WHO emp­fiehlt Imp­fung ge­gen Gelb­sucht für Ba­bys

Schwabmuenchner Allgemeine - - Gesundheit -

We­gen der gras­sie­ren­den He­pa­ti­tisEpi­de­mie drängt die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) dar­auf, schon Neu­ge­bo­re­ne ge­gen die Le­ber­ent­zün­dung Typ B zu imp­fen. Auch in den rei­chen Län­dern stei­ge die Zahl der Fäl­le, et­wa durch Mi­gra­ti­on, so Marc Bul­te­rys, Lei­ter des WHO-He­pa­ti­tis-Pro­gramms. He­pa­ti­tis, auch Gelb­sucht ge­nannt, kann zu Krebs füh­ren. In Deutsch­land wird die Imp­fung laut Ro­bert Koch-In­sti­tut im Al­ter von zwei Mo­na­ten emp­foh­len. Nur Ba­bys von Müt­tern mit chro­ni­scher He­pa­ti­tis B oder un­be­kann­tem He­pa­ti­tis-BS­ta­tus sol­len di­rekt nach der Ge­burt ge­impft wer­den. Welt­weit wa­ren 2015 nach WHO-Schät­zun­gen 71 Mil­lio­nen Men­schen mit He­pa­ti­tis C in­fi­ziert, 257 Mil­lio­nen mit He­pa­ti­tis B. Rund 1,3 Mil­lio­nen Men­schen star­ben.

Fo­to: Tho­mas Siep­mann/ Fo­to­lia.com

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.