82 Jäh­ri­ge in­spi­riert App­le Chef

War­um ei­ne Ja­pa­ne­rin Apps ent­wi­ckelt

Schwabmuenchner Allgemeine - - Wirtschaft - Fu­ji­sa­wa

Mit ei­ner iPho­ne-App für Se­nio­ren hat ei­ne 82-jäh­ri­ge Ja­pa­ne­rin die Auf­merk­sam­keit von App­le­Chef Tim Cook auf sich ge­zo­gen. Masa­ko Wa­ka­miya ist ei­ne der be­tag­tes­ten App-Ent­wick­le­rin­nen der Welt – in ei­ner Bran­che, in der das Durch­schnitts­al­ter in hip­pen Star­tups kaum über 30 hin­aus­geht. Im Ju­ni reis­te sie so­gar als äl­tes­te Teil­neh­me­rin zur App­le-Ent­wick­ler­kon­fe­renz WWDC nach Ka­li­for­ni­en.

„Im Zeit­al­ter des In­ter­nets hat es Aus­wir­kun­gen auf das täg­li­che Le­ben, wenn man mit dem Ler­nen auf­hört“, sagt Wa­ka­miya. Die frü­he­re Bank­an­ge­stell­te be­gann nach ih­rer Pen­sio­nie­rung in den 90er Jah­ren, sich für Com­pu­ter zu in­ter­es­sie­ren und sich Pro­gram­mier­kennt­nis­se an­zu­eig­nen. Nach ei­ge­nem Be­kun­den stör­te sie, dass Soft­ware-Ent­wick­ler kaum Pro­gram­me für Se­nio­ren auf den Markt brach­ten.

Wa­ka­miya nahm die Sa­che selbst in die Hand und schuf „Hin­adan“– ei­ne Spie­le-App für Äl­te­re, bei der Nut­zer Zier­pup­pen in tra­di­tio­nel­len ja­pa­ni­schen Ko­s­tü­men in ei­ner be­stimm­ten Rei­hen­fol­ge ord­nen müs­sen. In­spi­riert ist das Spiel vom ja­pa­ni­schen Pup­pen­fest Hi­na-Mats­u­ri, das je­des Jahr im März ge­fei­ert wird.

Die Be­liebt­heit ih­rer bis­lang nur auf Ja­pa­nisch er­hält­li­chen App drang bis zu App­le-Chef Cook durch, mit dem Wa­ka­miya ei­ne kur­ze Be­geg­nung hat­te. „Er hat mich ge­fragt, wie ich si­cher­ge­stellt ha­be, dass auch äl­te­re Leu­te die App nut­zen kön­nen“, er­zähl­te sie stolz. „Ich ha­be er­klärt, dass ich beim Pro­gram­mie­ren be­rück­sich­tigt ha­be, dass äl­te­re Leu­te ihr Hör- und Seh­ver­mö­gen ver­lie­ren und dass sie ih­re Fin­ger wo­mög­lich nicht so gut be­we­gen kön­nen.“Cook ha­be sie be­glück­wünscht und als „In­spi­ra­ti­ons­quell“ge­lobt.

Fo­to: Ka­zu­hi­ro No­gi, afp

Mit 82 Jah­ren ist die­se Ja­pa­ne­rin voll di gi­tal un­ter­wegs.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.