Wer will dem Krokodil ans Le­der?

Schwabmuenchner Allgemeine - - Mensch & Tier - Augs­burg

Ein aus­ge­wach­se­nes Krokodil, mit sei­ner di­cken le­d­ri­gen Haut und sei­nem mit spit­zen Zäh­nen be­stück­ten gi­gan­ti­schen Maul – wer soll­te so ei­nem Tier ge­fähr­lich wer­den? Tat­säch­lich ha­ben er­wach­se­ne Kro­ko­di­le im Grun­de gar kei­ne Fein­de in der Na­tur. Na­ja, ein be­stimm­tes Säu­ge­tier gibt es dann doch, das den Rep­ti­li­en ge­fähr­lich wer­den kann. Es hat schon so vie­le Kro­ko­di­le ge­jagt, dass be­stimm­te Ar­ten kurz vorm Auss­ter­ben stan­den. Die­ses un­barm­her­zi­ge Säu­ge­tier, der ein­zi­ge wah­re Feind des Kro­ko­dils ... ist der Mensch. Bis heu­te wer­den die Tie­re we­gen ih­rer Haut, die zu Le­der ver­ar­bei­tet wird, und we­gen ih­res Flei­sches ge­jagt. Der Mis­sis­sip­pi-Al­li­ga­tor zum Bei­spiel war des­halb um 1900 vom Auss­ter­ben be­droht – rund um den Mis­sis­sip­pi, den Fluss in den USA, der ihm sei­nen Na­men gab, kam er kaum noch vor. Mitt­ler­wei­le hat sich der Be­stand aber er­holt.

Dass Kro­ko­di­len kei­ne an­de­ren Tie­re ge­fähr­lich wer­den, gilt al­ler­dings nur für aus­ge­wach­se­ne Ex­em­pla­re. Jung­tie­re ha­ben ei­ni­ge Fress­fein­de. Sie fal­len Raub­vö­geln zum Op­fer oder wer­den von Wa­ra­nen ge­fres­sen. Auch Ka­ni­ba­lis­mus kommt vor, dann rei­ßen er­wach­se­ne Kro­ko­di­le den Nach­wuchs. Auf Kro­ko­di­lei­er ha­ben es Wasch­bä­ren, Vö­gel und so­gar Schwei­ne ab­ge­se­hen. Auch wenn Kro­ko­di­le sehr alt wer­den kön­nen: Der größ­te Teil von ih­nen – Wis­sen­schaft­ler schät­zen et­wa 90 Pro­zent – stirbt schon im ers­ten Le­bens­jahr.

Fo­to: Rungroj Yon­grit, epd

Gut ge­tarnt, nicht wahr? Ein aus­ge­wach se­nes Krokodil hat nicht viel zu be­fürch ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.