Auf­re­gung um jun­ge Bay­ern Fans

Stadt­wer­ke zei­gen in ih­rem Bus­heft den „fal­schen“Ver­ein. War­um sie den­noch ganz fest zum FC Augs­burg hal­ten

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg - Jür­gen Fergg: Fergg: Fergg:

Sa­gen Sie mal, Herr Fergg, ha­ben die Stadt­wer­ke et­was ge­gen den FCA?

Wie bit­te? Wie kom­men Sie denn auf so et­was?

Nun im ak­tu­el­len Bus­heft, ei­ner 18-sei­ti­gen In­for­ma­ti­ons­bro­schü­re der Stadt­wer­ke, sind in ei­nem dop­pel­sei­ti­gen Bei­trag ein­deu­tig ju­gend­li­che Fans im Tri­kot des FC Bay­ern zu er­ken­nen. Ei­nen Fan des FCA sucht man ver­ge­bens. Was war da los?

Al­le an­de­ren Kin­der ha­ben wohl ih­re FCA-Tri­kots zu Hau­se ver­ges­sen. Un­se­re Ver­kehrs-Kol­le­gen ma­chen sehr vie­le Ak­tio­nen zum The­ma Si­cher­heit im Stra­ßen­ver­kehr mit Schü­lern. Die be­sag­ten Fotos in un­se­rer Bro­schü­re „Mit­fahr­ge­le­sen­heit“sind mit ei­ner Klas­se aus Meit­in­gen ent­stan­den. Dort soll es an­geb­lich ei­ni­ge Bay­ernFans ge­ben. Nein, ernst­haft. Selbst­ver­ständ­lich sind uns auch Bay­ernFans als Fahr­gäs­te will­kom­men und wenn die das Tri­kot ih­res Lieb­lings­ver­eins tra­gen, dann wer­den wir das si­cher nicht mit ei­nem schwar­zen Bal­ken über dem Bay­ern-Lo­go ab­dru­cken. Des­halb: FCA-Fans ou­tet euch, tragt FCA-Tri­kots!

Wenn die­ses Mal nicht im Bus­heft ge­sche­hen, wo zeigt sich die Un­ter­stüt­zung der Stadt­wer­ke für den FCA?

Ich kann mich noch an Spie­le des FCA in der Re­gio­nal­li­ga Süd mit 700 Zu­schau­ern im Ro­sen­au­sta­di­on er­in­nern. Auch da­mals ha­ben die Stadt­wer­ke den Ver­ein un­ter­stützt und wir tun das heu­te na­tür­lich auch noch. Ne­ben dem Spon­so­ring für die ers­te Mann­schaft för­dern wir die Nach­wuchs­ar­beit oder die zwei­te Mann­schaft. Aber auch nach der In­sol­venz des Be­trei­bers der Be­zahl­kar­ten neh­men wir ge­mein­sam mit an­de­ren Part­nern un­se­re Ver­ant­wor­tung für den Ver­ein und die Fans wahr. Der FCA ist ein Aus­hän­ge­schild für Augs­burg und Sym­pa­thie­trä­ger un­se­rer Stadt in Deutsch­land und dar­über hin­aus.

Zu­rück zum Bus­heft: Wel­chen Zweck ver­folgt die Bro­schü­re?

Fergg: Wir wol­len da­mit un­se­re Fahr­gäs­te un­ter­halt­sam und mög­lichst an­schau­lich über Bus und Tram in­for­mie­ren. Da­mit der Nah­ver­kehr tag­täg­lich rei­bungs­los funk­tio­niert, müs­sen vie­le Rä­der wie ge­schmiert in­ein­an­der grei­fen. Das wol­len wir dar­stel­len und den All­tag un­se­rer Mit­ar­bei­ter zei­gen, die sich da­für en­ga­gie­ren. Das Heft „Mit­fahr­ge­le­sen­heit“gibt es mit ei­ner Auf­la­ge von 10000 Ex­em­pla­ren in un­se­ren Bus­sen und Stra­ßen­bah­nen und den Kun­den­cen­tern.

Wird wo­mög­lich dann im nächs­ten Heft Be­zug auf den FCA ge­nom­men?

Fergg: Dan­ke für die An­re­gung. Wir wer­den si­cher dem­nächst die Sta­di­on­linie bei FCA-Heim­spie­len vor­stel­len. Da ma­chen un­se­re Mit­ar­bei­ter auch im­mer ei­nen rich­tig gu­ten Job.

Fo­to: Sil­vio Wy­szen­grad

Un­schwer im ro­ten Tri­kot zu er­ken­nen, ist der jun­ge Bay­ern Fan, der im Bus­heft der Stadt­wer­ke Augs­burg ab­ge­bil­det ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.