Und im­mer wie­der wird es ein Son­nen­tag

Die meis­ten Händ­ler hat­ten es schon ge­spürt: Der Lau­ren­ti­us­markt ist ein Ma­gnet

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sz Extra - Bo­bin­gen

Wer hät­te das ge­dacht: Ei­nem ver­reg­ne­ten Start des Volks­fes­tes folg­te ein re­kord­ver­däch­ti­ger Sonn­tag mit gro­ßem An­drang am Lau­ren­ti­us­markt. Die Fier­an­ten müs­sen es ge­ahnt ha­ben. Am Mor­gen ka­men mehr Händ­ler als an­ge­mel­det in die Stadt, um bei Ord­nungs­amts­chef Bru­no Land­graf noch ei­nen Stand­platz zu er­bit­ten. Der hat zwar stets ei­ne kleine Re­ser­ve, aber dies­mal muss­te er sie ganz aus­schöp­fen. 40 Stand­li­zen­zen ver­gab er zu­sätz­lich. Da­mit wa­ren 220 Plät­ze ver­ge­ben. „Mehr tut dem Markt nicht gut, sonst wie­der­holt sich das An­ge­bot zu sehr“, sag­te er am Nach­mit­tag, als wohl schon Tau­sen­de durch die schma­le Stra­ße ge­zo­gen wa­ren, um Haus­halts­wa­ren, Le­der­mo­de oder De­ko­ar­ti­kel zu be­gut­ach­ten. Lang­wei­le hat­ten nur ei­ni­ge Fier­an­ten, die di­cke Pull­over und war­me Haus­ho­sen aus ih­ren Wa­gen hol­ten, um an die Tem­pe­ra­tu­ren der vo­ri­gen Aben­de an­zu­knüp­fen. Da­für stan­den Be­su­cher Schla­ge, um Son­nen­hü­te zu pro­bie­ren, leich­te Tü­cher und an­de­re Som­mer­ar­ti­kel.

Für Fest­wir­tin und Schau­stel­ler war der Sonn­tag eben­falls ein Son­nen­tag. End­lich wur­de das Volks­fest zu dem tra­di­tio­nel­len Treff­punkt, der Jung und Alt aus der Re­gi­on zu­sam­men­bringt. Das Ab­koch­ge­bot fürs Bo­bin­ger Trink­was­ser war da üb­ri­gens kein The­ma mehr. Die Ge­schäfts­füh­re­rin der Fest­wirts­fa­mi­lie Lanzl, Michae­la Kem­per, hat zu­sam­men mit der Stadt ei­ne Lö­sung ge­fun­den: „Wir ha­ben ei­nen gro­ßen Tank­last­zug von Zott im Ein­satz und kön­nen über den 20000 Li­ter Frisch­was­ser be­zie­hen. Da­mit wer­den un­se­re Maß­krü­ge und die Sa­la­te ge­wa­schen.“Im Zelt kom­me al­so kein Lei­tungs­was­ser aus Bo­bin­gen an Krü­ge und Es­sen. Nicht ein­mal in der Bar: Dort wird in Weg­werf­glä­ser ein­ge­schenkt, al­so über­haupt nicht ge­spült.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.