Sturm in Mos­kau for­dert 14 To­des­op­fer

Schwaebische Zeitung (Biberach) - - JOURNAL -

(dpa) - Nach dem schwers­ten Sturm seit Jahr­zehn­ten ist die Zahl der To­ten auf min­des­tens 14 ge­stie­gen. Mehr als 100 von 170 Ver­letz­ten wür­den noch in Kran­ken­häu­sern be­han­delt, teil­te die Stadt­ver­wal­tung am Di­ens­tag mit. Bei dem Un­wet­ter in der rus­si­schen Haupt­stadt wa­ren am Mon­tag mehr als 6500 Bäu­me um­ge­stürzt. Zahl­rei­che Dä­cher und Au­tos wur­den zer­stört. Zehn­tau­sen­de Hel­fer wa­ren im Ein­satz, um die Schä­den zu be­sei­ti­gen. Wie ei­ne Spre­che­rin der rus­si­schen Er­mitt­lungs­be­hör­de mit­teil­te, wur­den elf Men­schen in Mos­kau so­wie drei wei­te­re Men­schen im Um­land von um­stür­zen­den Bäu­men er­schla­gen. Die Ver­wal­tung im Ge­biet Mos­kau sprach von fünf To­ten. Ex­per­te Mich­ail Lo­koscht­schen­ko sag­te der Zei­tung „Is­wes­ti­ja“, zu­letzt ha­be es ei­nen sol­chen Sturm 1984 ge­ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.