Al­les fürs Hei­ra­ten in der Do­nau­hal­le

Mes­se „Ul­mer Hoch­zeits­tag“mit mehr als 100 Aus­stel­lern

Schwaebische Zeitung (Biberach) - - VERANSTALTUNGEN -

ULM (pv) - Der 29. Ul­mer Hoch­zeits­tag fin­det am Sonn­tag, 14. Ja­nu­ar, in der Do­nau­hal­le statt. Seit 1989 gibt es die Hoch­zeits­mes­se für Ulm und Um­ge­bung. In die­sem Jahr prä­sen­tie­ren knapp über 100 Aus­stel­ler von 11 bis 18 Uhr die neu­es­ten Trends rund um den wohl schöns­ten Tag im Le­ben.

Ul­ri­ke Mandt vom Ver­an­stal­ter Braut­mo­den Ren­ger rech­net „mit bis zu 2000 Be­su­chern“. Die Mes­se wird von ihr in Zu­sam­men­ar­beit mit Ju­we­lier Ker­ner (Ulm) und Män­ner­mo­de Ha­cken­berg (Bur­gau) prä­sen­tiert. Mandt ist seit mehr als zehn Jah­ren in der Braut­mo­den­bran­che tä­tig und durch die Vox-Rei­he „Zwi­schen Tüll und Trä­nen“auch TV-be­kannt.

Die neu­en Fol­gen zei­gen be­reits den neu­en Fir­men­stand­ort am Markt­platz in Ulm. In der Fern­seh­rei­he wer­den Bräu­te beim An­pro­bie­ren und Kau­fen von Hoch­zeits­klei­dern ge­zeigt – bei ver­schie­de­nen An­bie­tern ist die TV-Pro­duk­ti­on zu Gast, ne­ben Ulm und Ner­sin­gen bei­spiels­wei­se auch in Dres­den, Köln und Mag­de­burg.

Auf der Ul­mer Mes­se bie­tet Ul­ri­ke Mandt ei­ne gro­ße Band­brei­te an Braut­klei­dern. „Spit­ze, tol­le Rü­cken­lö­sun­gen, Vin­ta­ge und vie­les mehr wird es zu se­hen ge­ben“, sagt die Tex­ti­lin­ge­nieu­rin. In drei 45-mi­nü­ti­gen Mo­den­schau­en wer­den Braut­und Her­ren­mo­de zu se­hen sein. Je­weils um 12, 14 und 16 Uhr wer­den ver­schie­de­ne ak­tu­el­le Braut­mo­den­kol­lek­tio­nen ge­zeigt. Ne­ben Braut­mo­den Ren­ger ist Ul­ri­ke Mandt mit Wed­ding & Mo­re ver­tre­ten. Seit 2007 ist sie In­ha­be­rin des Braut­stu­di­os in Ner­sin­gen, zu­vor hat sie mit ei­nem La­den in Thal­fin­gen be­gon­nen.

Braut­mo­de, Trau­rin­ge und mehr

Ne­ben der Hoch­zeits­mo­de gibt es ein viel­fäl­ti­ges An­ge­bot rund um das The­ma Hei­rat. Aus­stel­ler aus Ulm und Um­ge­bung, und auch aus Mem­min­gen und Hei­den­heim, sind da­bei. Vor dem Ein­gang der Do­nau­hal­le wer­den Hoch­zeits­fahr­zeu­ge ste­hen, die für den gro­ßen Tag zum Mie­ten an­ge­bo­ten wer­den. In der Hal­le, im Do­n­au­saal und in den Foy­ers, wer­den die Aus­stel­ler auf rund 5500 Qua­drat­me­tern Flä­che ih­re Pro­duk­te und Di­enst­leis­tun­gen an­prei­sen: von Mo­de über Schmuck, Kos­me­tik, Mu­sik, Ver­an­stal­tungs­or­te für die Fei­er, Tanz­schu­len, Hoch­zeits­tor­ten, Ein­la­dungs­kar­ten, Fo­to­gra­fen bis hin zum Hoch­zeits­pla­ner. Auch erst­ma­li­ge Aus­stel­ler wie „Ana­st­a­sia Nat­ha­lia Event­sty­ling“, die sich auf Blu­men­ar­ran­ge­ments und De­ko­ra­ti­on spe­zia­li­siert hat, sind ver­tre­ten.

Der Ein­tritt kos­tet zehn Eu­ro. Kin­der un­ter zehn Jah­ren sind frei. Ei­ne Über­sicht der Aus­stel­ler gibt’s im In­ter­net un­ter: www.ul­mer­hoch­zeits­tag.de/saal­plan/

FO­TO: DAG­MAR HUB

Kur­zer Rock und Spit­ze: Auf der Hoch­zeits­mes­se in Ulm wur­den die Trends für 2018 prä­sen­tiert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.