LG Ul­tra­fi­ne 5 K: Ab­stand zum Rou­ter ver­grö­ßern

Ex­ter­ne Funk­si­gna­le brin­gen Mo­ni­tor zum Fla­ckern

Schwaebische Zeitung (Laupheim) - - Multimedia -

(dpa) - Zu gro­ße Nä­he zu WLAN-Rou­tern kann zu Pro­ble­men bei LGs Thun­der­bolt-3-Mo­ni­tor Ul­tra­fi­ne 5 K füh­ren. Der un­ter an­de­rem für App­les neu­es MacBook Pro ent­wi­ckel­te Bild­schirm für rund 1050 Eu­ro neigt dann zu Darstel­lungs­feh­lern und Aus­set­zern. Grund ist nach Un­ter­neh­mens­an­ga­ben ei­ne zu ge­rin­ge Ab­schir­mung des Ge­räts ge­gen Funk­si­gna­le von au­ßen.

Als ers­te Maß­nah­me rät LG da­zu, den Bild­schirm min­des­tens 60 Zen­ti­me­ter ent­fernt von WLANRou­tern oder -Zu­gangs­punk­ten zu be­trei­ben. Be­ste­hen die Pro­ble­me wei­ter­hin, sol­len Nut­zer sich an den Kun­den­dienst wen­den. Das geht ent­we­der über die kos­ten­pflich­ti­ge Ser­vice­num­mer 01806/11 54 11 oder per E-Mail und Chat un­ter http://www.lg.com/de/sup­port/ kon­takt/chat-email. Be­trof­fe­ne Bild­schir­me kön­nen nach­ge­rüs­tet wer­den. Ab Fe­bru­ar 2017 her­ge­stell­te Bild­schir­me sol­len laut LG über ver­bes­ser­te Ab­schir­mung ver­fü­gen und nicht mehr für Stö­run­gen an­fäl­lig sein.

Nach Me­dien­be­rich­ten hat App­le den Ver­kauf des Bild­schirms zeit­wei­lig aus­ge­setzt, bis ver­bes­ser­te Mo­del­le zur Ver­fü­gung ste­hen. Die 5-K-Dis­plays wer­den zwar wei­ter­hin im La­den ge­zeigt, sol­len aber nicht ver­kauft wer­den. Im On­li­ne­shop wird die Lie­fer­zeit ak­tu­ell mit drei bis vier Wo­chen an­ge­ge­ben.

Stö­run­gen durch ex­ter­ne Funk­si­gna­le sind of­fen­bar aber nur ein Teil des Pro­blems. Wie „hei­se on­li­ne“be­rich­tet, kla­gen Nut­zer über wei­te­re Pro­ble­me beim Zu­sam­men­spiel mit an­ge­schlos­se­nen Com­pu­tern. Da­zu ge­hö­ren Schwie­rig­kei­ten beim Auf­we­cken aus dem Ru­he­zu­stand oder die Ve­rän­de­rung von Bild­schirm­ein­stel­lun­gen über die Tas­ta­tur des Macs.

FO­TO: APP­LE INC.

Auch in App­les MacBook Pro wird der stö­rungs­an­fäl­li­ge Ul­tra­fi­ne 5-KMo­ni­tor ver­wen­det. Nut­zer sol­len sich bei Pro­ble­men an den LG-Kun­den­dienst wen­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.