Eu­ro­pä­er soll­ten Vor­rei­ter beim Kli­ma­schutz sein

Schwaebische Zeitung (Leutkirch / Isny / Bad Wurzach) - - MEINUNG & DIALOG - Ih­re Re­dak­ti­on

Zum Ar­ti­kel „Kli­ma­schutz auf ei­ge­ne Faust“(13.11.):

Wir Be­woh­ner des blau­en Pla­ne­ten be­kom­men es fer­tig, die­se Welt zu zer­stö­ren! Wenn schon gro­ße Na­tio­nen wie die USA, Chi­na und In­di­en sich ge­gen ein Kli­ma­schutz­ab­kom­men stel­len, so soll­ten wir Eu­ro­pä­er Vor­rei­ter sein. Aber bei uns, spe­zi­ell in Deutsch­land und Frank­reich, strei­tet man lie­ber ge­gen die Er­rich­tung von Wind­kraft­an­la­gen und Fo­to­vol­ta­ik-Fel­der. Lie­ber zehn Paa­re Mi­la­ne ret­ten, als die Welt vor dem Un­ter­gang. So­lan­ge sich bei uns Ei­gen­nutz vor Welt­nutz stellt, geht gar nichts vor­an. Herr Trump lässt grü­ßen. Helft mit, un­se­re blaue Ku­gel zu ret­ten und nehmt euch nicht zu wich­tig. Ger­hard Uh­rig, Au­len­dorf

Al­les wird um­ge­dreht

Zur Mel­dung „Grü­ne ge­ben ei­ne Ko­ali­ti­ons­be­din­gung auf“(7.11.):

Was ha­ben Chris­ti­an Lind­ner und Cem Öz­de­mir vor den Ver­hand­lun­gen ge­sagt? Jetzt macht Öz­de­mir Zu­ge­ständ­nis­se (beim Aus für den Ver­bren­nungs­mo­tor, d. Red.) bis 2030. Es wird al­les um­ge­dreht, um an die Macht zu kom­men, auch mit 8,5 Pro­zent.

Sieg­fried Ewer­lein, Kress­bronn

WEI­TE­RE LESERBRIEFE FIN­DEN SIE IM HIN­TE­REN TEIL.

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

wir freu­en uns über Ih­re Brie­fe. Bit­te ha­ben Sie aber Ver­ständ­nis da­für, dass wir für die Ver­öf­fent­li­chung ei­ne Aus­wahl tref­fen und uns auch Kür­zun­gen vor­be­hal­ten müs­sen. Le­ser­zu­schrif­ten stel­len kei­ne re­dak­tio­nel­len Bei­trä­ge dar. An­ony­me Zu­schrif­ten kön­nen wir nicht ver­öf­fent­li­chen.

Schwä­bi­sche Zei­tung Karl­stra­ße 16

88212 Ra­vens­burg Fax-Nr. 0751 / 295599-1499 Leserbriefe@schwa­ebi­sche-zei­tung.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.