Si­mon & Gar­fun­kel Tri­bu­te meets Clas­sic

Das dies­jäh­ri­ge Hayingen Open-Air fin­det am 8. und 9. Sep­tem­ber statt

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - VERANSTALTUNGEN -

HAYINGEN (sz) - Das dies­jäh­ri­ge Hayingen Open-Air fin­det am 8. und 9. Sep­tem­ber, statt. Am Frei­tag, 8. Sep­tem­ber um 20 Uhr spielt Si­mon & Gar­fun­kel meets CLAS­SIC – Tri­bu­te die größ­ten Hits von Si­mon & Gar­fun­kel. Nach dem gut be­such­ten Kon­zert im letz­ten Jahr und vie­len Nach­fra­gen spielt das Duo Gra­ce­land mit Streich­quar­tett und Band die­ses Jahr er­neut in Hayingen. Am Sams­tag, 9. Sep­tem­ber, um 20 Uhr tritt zu­dem Chris­toph Sonn­tag mit sei­nem neu­en SWR 3 Come­dy Live Pro­gramm „Bloß kein Trend ver­pennt“in Hayingen auf die Büh­ne.

Mit Lie­dern wie „ The Sound of Si­lence“und „Ce­ci­lia“schu­fen Si­mon & Gar­fun­kel poe­ti­sche Hym­nen für ei­ne gan­ze Ge­ne­ra­ti­on. „Mrs. Ro­bin­son“wur­de 1969 welt­be­rühmt durch den US-ame­ri­ka­ni­schen Spiel­film „Die Rei­fe­prü­fung“. 1968 schrieb das US-ame­ri­ka­ni­sche Duo mit „The Bo­xer“ein hoch­e­mo­tio­na­les Lob­lied auf ei­nen Über­le­bens­künst­ler. Als Bot­schaft der Hoff­nung ging zwei Jah­re spä­ter mit „Bridge Over Trou­bled Wa­ter" ei­ne Kom­po­si­ti­on von schlich­ter Schön­heit in die Mu­sik­ge­schich­te ein. Seit ei­ni­gen Jah­ren spürt das Duo Gra­ce­land dem mu­si­ka­li­schen Geist sei­ner Vor­bil­der in­ten­siv nach und tourt mit dem Pro­gramm „A Tri­bu­te to Si­mon & Gar­fun­kel" über­aus er­folg­reich durch die Re­pu­blik. In ih­rem ak­tu­el­len Pro­jekt be­wei­sen Tho­mas Wa­cker (Paul Si­mon) und Thors­ten Ga­ry (Art Gar­fun­kel) ein­drück­lich: Die un­zäh­li­gen Klas­si­ker des wohl er­folg­reichs­ten Folk­rock-Du­os der Welt har­mo­nie­ren per­fekt mit dem un­ver­kenn­ba­ren Klang ei­nes klas­si­schen Strei­ch­en­sem­bles. Das Zu­sam­men­spiel der bei­den Stim­men und zwei­er Gi­tar­ren mit den klas­si­schen In­stru­men­ten lässt die Songs von Si­mon & Gar­fun­kel zu ei­nem aus­drucks­star­ken und au­ßer­ge­wöhn­li­chen Mu­sik­erleb­nis wer­den. In ei­nem Kon­zert mit zwei Künst­lern, die ih­ren Ido­len aus Ame­ri­ka aus­ge­spro­chen na­he kom­men, und ei­nem Streich­quar­tett, das die­ser Mu­sik ei­nen ganz neu­en, un­ver­wech­sel­ba­ren Klang ver­leiht.

Das SWR-Fern­se­hen zeigt den Vor­zei­ge­ka­ba­ret­tis­ten Ba­den-Würt­tem­bergs, Chris­toph Sonn­tag, re­gel­mä­ßig von sei­ner bes­ten, sa­ti­ri­schen Sei­te, und in Deutsch­lands be­lieb­tes­tem Ra­dio­sen­der, SWR3, wird sei­ne neue Er­folgs­come­dy „Bloß kein Trend ver­pennt!“rauf und run­ter ge­spielt. Und das gibt es jetzt auch zu se­hen: Chris­toph Sonn­tag gibt in sei­ner neu­en, ful­mi­nan­ten Li­ve­show den „Trend-Jä­ger­meis­ter“. Je­den Tag wird ein neu­er Trend durchs Dorf und durch die Stadt ge­jagt. Der neue Trend muss da­bei nicht bes­ser sein, son­dern nur „tren­dy“. Qua­si ein „Must-ha­ve!“Da­mit wir al­le „in“blei­ben, rennt Chris­toph Sonn­tag für uns je­dem Trend hin­ter­her und checkt ihn ab, auf Zeit­geist, Hip - und Cool­ness. Das ist ent­lar­vend, meist pein­lich für den Trend und im­mer zum Tot­la­chen. Denn am Schluss hat Sonn­tag den ver­meint­li­chen Me­ga­trend so witz­ver­wurs­telt, dass er sich stets als ganz ganz klei­nes „Must-ha­ve-le“ent­larvt. Das ist wie­der ein­mal bunt, schnell, sym­pa­thisch, saug­latt, frech, ori­gi­nell und ein­zig­ar­tig. Kurz: Sonn­tag ganz neu! Al­so wie im­mer: der Al­te!

FOTO: VER­AN­STAL­TER

„A Tri­bu­te to Si­mon & Gar­fun­kel" tourt über­aus er­folg­reich durch die Re­pu­blik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.