Aufs Horn ge­nom­men

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ERSTE SEITE - Un­term­strich@schwa­ebi­sche.de

Un­ser Pla­net hält ja Aber­tau­sen­de rät­sel­haf­te und kom­ple­xe Din­ge be­reit, man den­ke nur an das Wel­tall, die Atom­phy­sik, das Wech­sel­spiel der Ge­zei­ten und vie­les mehr. Nichts aber ent­zieht sich so sehr der Ra­tio­na­li­tät wie: Trends. So war vor vie­len Jah­ren, die Äl­te­ren er­in­nern sich, ein Pro­dukt na­mens „Sli­me“schwer an­ge­sagt: Ei­ne Plas­tik­box, de­ren In­halt aus ei­ner schlei­mar­ti­gen, vor­zugs­wei­se grü­nen Flüs­sig­keit be­stand, die man stun­den­lang durch die Fin­ger flut­schen ließ oder dem Ti­sch­nach­barn in der Schu­le an den Kopf schleu­der­te. Ab­so­lut sinn­frei und wohl des­halb ein Knal­ler. Der­zeit geht ein Pro­dukt wie ge­schnit­ten Brot über die La­den­the­ken, das be­steht aus ei­nem Ku­gel­la­ger, et­was Me­tall, viel Plas­tik und dreht sich auf ei­nem Fin­ger wie wild im Kreis. Wie­so und mit wel­chem Ziel weiß nie­mand, im­mer­hin trägt es ei­nen pro­gram­ma­ti­schen Na­men: „Spin­ner“.

Par­al­lel da­zu er­freut sich die Welt der Ir­ra­tio­na­li­tät ei­nes zu­sätz­li­chen Hy­pes: Ein­hör­ner. Ob Ein­horn­scho­ko­la­de, Ein­horn­sei­fe, Ein­horn­par­füm, Ein­horn­luft­bal­lons, Ein­horn­plüsch­tie­re, Ein­horn­si­rup, Ein­horn­bier mit Him­beer­ge­schmack – kein Pro­dukt scheint si­cher vor dem Huf­tier. Wo­bei sich nicht je­der Mar­ke­ting­coup so­fort er­schließt. Oder was bit­te soll es mit dem Ein­horn­klo­pa­pier auf sich ha­ben? Gleich­falls rät­sel­haft er­schei­nen Ein­horn­kon­do­me, die si­cher nicht zur Ver­meh­rung des sel­te­nen Tie­res bei­tra­gen.

Wo­mit sich ei­ne wei­te­re Fra­ge stellt: Gibt es über­haupt noch Ein­hör­ner? Die Exis­tenz von Ein­hornB­rat­wurst legt zu­min­dest ein bal­di­ges En­de des Trends na­he. (dg)

FO­TO: DPA

Das letz­te Ein­horn?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.