Mie­ze geht fremd

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - FERNSEHEN & FREIZEIT - Von Bar­ba­ra Mil­ler

Das ge­hei­me Le­ben der Kat­zen (SWR, Mi., 21 Uhr)

- Was macht die Kat­ze in der Nacht? Das woll­te die Frei­bur­ger Bio­lo­gin und Wild­kat­zen­ex­per­tin Sa­b­ri- na Streif wissen. Der SWR do­ku­men­tiert den klei­nen Feld­ver­such, den die Wis­sen­schaft­le­rin und ihr Team in Brei­sach star­te­ten. Sie schnall­ten Wil­ma und Lil­ly, Wu­schel und Fred­dy GPS Sen­der und klei­ne Ka­me­ras um. Und sie­he da, die Stu­ben­ti­ger, al­le­samt er­fah­re­ne Frei­gän­ger, hin­ter­lie­ßen ein er­staun­li­ches Be­we­gungs­pro­fil. Fe­lix zum Bei­spiel, ein sie­ben Ki­lo schwe­rer, si­bi­ri­scher Rie­sen­ka­ter, leg­te in zehn Ta­gen 50 Ki­lo­me­ter zu­rück! Sein Weg führ­te ihn von der Woh­nung sei­ner Wirts­fa­mi­lie über meh­re­re Stra­ßen bis in den ki­lo­me­ter­weit ent­fern­ten Wald. Die Ka­me­ra zeigt, dass das Tier – wie der Mensch – nach links und rechts blick­te, ehe es die Stra­ße über­quer­te. (Die Do­ku legt na­he, dass er das wohl nicht im­mer ge­macht hat!)

Aber auch bei Mie­ze Wil­ma, der hüb­schen Glücks­kat­ze, brach­te die Un­ter­su­chung Er­staun­li­ches zu­ta­ge: Wil­ma geht fremd! Statt Mäu­se auf dem Bau­ern­hof zu fan­gen, wie es sich ih­re „Fa­mi­lie“wünsch­te, er­wies sich Wil­ma als ziem­lich „schle­ckig“. Das auf dem Hof an­ge­bo­te­ne Fut­ter ver­schmäh­te die Ma­dame. Nach dem Ver­such war klar, war­um: Wil­ma wur­de in der Nach­bar­schaft mit Le­cker­bis­sen ver­sorgt! „Ist das jetzt un­se­re Kat­ze oder die der Nach­barn?“, fragt sich die Bäue­rin. Doch das weiß nur Wil­ma. Und die schnorrt und schnurrt, wo sie will.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.