Än­de­run­gen bei Po­li­zei­prä­si­di­en grei­fen erst ab 2020

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIR IM SÜDEN -

STUTTGART (tja) - Die ge­plan­ten Neue­run­gen bei der Po­li­zei­re­form sol­len erst zum 1. Ja­nu­ar 2020 in Kraft tre­ten. Dar­auf ha­ben sich Grü­ne und CDU am Mitt­woch in Stuttgart ge­ei­nigt. Au­ßer­dem sol­len bis 2021 mehr Po­li­zis­ten ein­ge­stellt wer­den als zu­nächst ge­plant. Wie vie­le Prä­si­di­en es künf­tig ge­ben wird und wo sie ste­hen, ist aber wei­ter of­fen. Die Ent­schei­dung dar­über wol­len Ver­tre­ter bei­der Sei­ten vor­aus­sicht­lich am Di­ens­tag tref­fen. Ih­rem Vor­schlag sol­len die Frak­tio­nen am 11. Ju­li zu­stim­men. Die Re­gie­rung könn­te die Re­form dann vor der Som­mer­pau­se be­schlie­ßen.

Ex­per­ten hat­ten emp­foh­len, statt der bis­her zwölf re­gio­na­len Prä­si­di­en 14 zu be­trei­ben, dar­un­ter ei­nen neu­en Stand­ort in Ravensburg. Tutt­lin­gen müss­te wei­chen. Die­ses Mo­dell wür­de ein­ma­lig 143,7 Mil­lio­nen Eu­ro kos­ten und pro Jahr mehr als 19 Mil­lio­nen Eu­ro. Des­we­gen ist es vor al­lem bei den Grü­nen um­strit­ten. Da­her will man un­ter an­de­rem Geld spa­ren, in­dem die Re­form erst 2020 um­ge­setzt wird. Dann wä­ren ei­ni­ge neue Ge­bäu­de fer­tig, teu­re Pro­vi­so­ri­en ent­fie­len. „Wenn die Re­form erst in mehr als zwei Jah­ren in Kraft tritt, kann der Re­gie­rung Si­cher­heit nicht so wich­tig sein“, sag­te der in­nen­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD, Sa­scha Bin­der. Das sei nur ein Ma­nö­ver, um die Kos­ten klein­zu­rech­nen. Die FDP be­män­gel­te, die Ko­ali­ti­on brau­che viel zu lan­ge für Ent­schei­dun­gen.

Die CDU dis­ku­tiert in­tern vor al­lem, wo Prä­si­di­en sein sol­len. In Tutt­lin­gen gibt es Wi­der­stand ge­gen die Schlie­ßung. Ei­ner der Streit­punk­te: Bei der Be­rech­nung der Kos­ten für die Re­form sei der Wert des Grund­stücks in Kon­stanz zu nied­rig an­ge­setzt wor­den. Wür­de das Land das Prä­si­di­um dort auf­ge­ben, könn­te man es bil­lig in Tutt­lin­gen bau­en und Ge­winn durch den Ver­kauf in Kon­stanz ma­chen.

Fest steht aber: Die Frak­tio­nen wol­len mehr Stel­len bei der Po­li­zei schaf­fen als je­ne 1500, die sie be­reits 2016 ver­ein­bart hat­ten. Wie vie­le, ist aber noch of­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.