Von der Ga­ra­ge ins Wurst-Bu­si­ness

Ma­nu­el St­öff­ler er­obert mit „Gril­li­do“neue Märk­te. Er hat in Sig­ma­rin­gen stu­diert.

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ERSTE SEITE - Von Co­rin­na Wol­ber

SIG­MA­RIN­GEN - Die Ent­wick­lung der Hoch­schu­le Alb­stadt-Sig­ma­rin­gen kennt wei­ter nur ei­ne Rich­tung: vor­wärts. Das zu­min­dest geht aus dem Jah­res­be­richt her­vor, den Rek­to­rin In­ge­borg Mühl­dor­fer ges­tern in Alb­stadt vor­ge­stellt hat.

Im Stu­di­en­jahr 2016/17 stu­dier­ten im Schnitt 3477 Stu­den­ten an der Hoch­schu­le – da­von 43 Pro­zent in Sig­ma­rin­gen. Das ist ein Plus von knapp zwei Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr und er­heb­lich mehr als et­wa noch vor vier Jah­ren: Da­mals wa­ren es 2943. Laut Mühl­dor­fer ist die po­si­ti­ve Ent­wick­lung der Stu­die­ren­den­zah­len auf ver­schie­de­ne Ur­sa­chen zu­rück­zu­füh­ren. „Es ist wich­tig, in Zei­ten des de­mo­gra­fi­schen Wan­dels Stu­di­en­gän­ge für jun­ge Ziel­grup­pen zu schaf­fen“, sag­te sie. So sei es bei­spiels­wei­se durch die Schaf­fung des Stu­di­en­gangs „IT Se­cu­ri­ty“an der Fa­kul­tät In­for­ma­tik ge­lun­gen, den Fach­be­reich aus­zu­las­ten. „Das war er vor ein paar Jah­ren noch nicht, aber der Stu­di­en­gang ist der Ren­ner.“Er sei ein Bei­spiel für den Ide­en­reich­tum und die Dy­na­mik an der Hoch­schu­le, sag­te die Rek­to­rin. Stra­te­gisch wich­tig sei auch die Fle­xi­bi­li­sie­rung von Stu­di­en­gän­gen. So wer­de auch ein Stu­di­um in in­di­vi­du­el­ler Teil­zeit er­mög­licht.

Als er­freu­lich stuf­te Mühl­dor­fer die Ent­wick­lung der so­ge­nann­ten For­schungs­kenn­zahl ein. Seit 2012 ha­be sich die Hoch­schu­le vom Schluss­licht ins Mit­tel­feld der Hoch­schu­len für an­ge­wand­te Wis­sen­schaf­ten hoch­ge­ar­bei­tet und be­le­ge der­zeit Platz 12 von 21. Für ei­ne funk­tio­nie­ren­de For­schung un­ab­ding­bar sei­en heu­te Dritt­mit­tel – al­so Geld, das bei­spiels­wei­se aus der Pri­vat­wirt­schaft oder öf­fent­li­chen För­der­pro­gram­men stammt. „Wir ha­ben die Sum­me der Dritt­mit­tel von ei­ner Mil­li­on Eu­ro im Jahr 2012 auf 2,6 Mil­lio­nen Eu­ro im ver­gan­ge­nen Jahr ge­stei­gert“, sag­te Mühl­dor­fer.

Im Be­reich Per­so­nal wa­ren 81 Pro­fes­so­ren, 190 Lehr­be­auf­trag­te, 184 stu­den­ti­sche und wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kräf­te so­wie 184 Mit­ar­bei­ter an der Hoch­schu­le be­schäf­tigt. Die Zahl der Pro­fes­so­ren ist seit Jah­ren sta­bil. „Das liegt aber auch dar­an, dass wir of­fe­ne Stel­len nicht im­mer so schnell nach­be­set­zen kön­nen wie wir wol­len“, sag­te Mühl­dor­fer. Der­zeit ge­be es an der Hoch­schu­le denn auch nicht we­ni­ger als 16 lau­fen­de Be­ru­fungs­ver­fah­ren.

Die Hoch­schu­le be­schäf­ti­gen au­ßer­dem teils um­fang­rei­che Um­bau­und Sa­nie­rungs­ar­bei­ten an bei­den Stand­or­ten. Die en­er­ge­ti­sche Sa­nie­rung ei­nes Ge­bäu­des auf dem Sig­ma­rin­ger Cam­pus ist ab­ge­schlos­sen, an den Hoch­schul­ge­bäu­den in Alb­stadt steht noch ei­ni­ges an. Da­mit der lau­fen­de Be­trieb da­durch nicht er­heb­lich ge­stört wer­den muss, be­kommt die Hoch­schu­le Un­ter­stüt­zung von der Stadt Alb­stadt: Im Mai be­wil­lig­te der Stadt­rat ei­nen Neu­bau mit 900 Qua­drat­me­tern Nutz­flä­che an der Gar­ten­stra­ße. Das Land Ba­denWürt­tem­berg wird das Ge­bäu­de für die Hoch­schu­le mie­ten, im Ju­ni 2018 soll es be­zugs­fer­tig sein.

FO­TO: PRI­VAT

Von Jahr zu Jahr wer­den es mehr: Die Hoch­schu­le Alb­stadt-Sig­ma­rin­gen hat die Stu­den­ten­zah­len er­neut ge­stei­gert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.