Neu­er Ver­such der Über­nah­me von Stada

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

BAD VIL­BEL (dpa) - Der Über­nah­me­kampf um den hes­si­schen Phar­ma­kon­zern Stada könn­te bald in ei­ne neue Run­de ge­hen. Nur we­ni­ge Ta­ge nach ih­rer ge­schei­ter­ten ers­ten Of­fer­te brin­gen sich Bain und Cin­ven wie­der in Stel­lung. Die bei­den Fi­nanz­in­ves­to­ren er­wä­gen, bei der Fi­nanz­auf­sicht Bafin ei­nen An­trag auf Be­frei­ung von der ein­jäh­ri­gen Sperr­frist für ein neu­es Über­nah­me­an­ge­bot zu stel­len, wie Stada am Di­ens­tag er­klär­te.

Der Arz­nei­mit­tel­her­stel­ler prüft jetzt, ob er dem An­trag zu­stim­men wür­de und will dann die Öf­fent­lich­keit wei­ter in­for­mie­ren. Laut Ge­setz kön­nen Bain und Cin­ven ei­gent­lich erst 2018 ein neu­es An­ge­bot vor­le­gen. Wenn Stada ei­nen neu­en An­lauf un­ter­stützt und die Bafin zu­stimmt, ist dies frü­her mög­lich.

Der ge­schei­ter­te Ver­kauf von Stada hat Kon­se­quen­zen: Der Arz­nei­mit­tel­her­stel­ler wech­selt die Füh­rungs­spit­ze aus. Vor­stands­chef Matthias Wie­den­fels und Fi­nanz­chef Hel­mut Kraft leg­ten ih­re Äm­ter mit so­for­ti­ger Wir­kung nie­der. Das teil­te das Un­ter­neh­men am Di­ens­tag mit.

Nach­fol­ger von Wie­den­fels wer­de En­gel­bert Cos­ter Tje­enk Wil­link, der bis 2012 Mit­glied der Ge­schäfts­füh­rung beim Phar­ma­kon­zern Bo­eh­rin­ger In­gel­heim war, hieß es. Bern­hard Dütt­mann, der bis 2015 als Fi­nanz­chef beim Che­mie­kon­zern Lan­xess tä­tig war, wer­de den Pos­ten von Kraft über­neh­men. Bei­de ha­ben Ver­trä­ge bis Jah­res­en­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.