Frau­en ge­nie­ßen ei­nen per­fek­ten Tag

Ei­ne Wald­wan­de­rung spricht al­le Sin­ne an

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MENGEN/GÖGE/SCHEER -

VE­RIN­GEN­STADT (sz) - Wenn an ei­nem Tag ein­fach al­les passt, das ist schon ein be­son­de­rer Tag. So ei­nen durf­ten 14 Frau­en aus Ve­rin­gen­stadt und Her­men­tin­gen er­le­ben.

Ein Bil­der­buch­som­mer­tag und ei­ne Wald­wan­de­rung die al­le Sin­ne an­sprach. Dass der Wald uns gut tut, uns be­ru­higt und uns er­det, ha­ben schon vie­le fest­ge­stellt. Dass der Wald nicht nur den Ad­re­na­lin­spie­gel senkt, den Nerv der Ru­he ak­ti­viert und Kil­ler­zel­len mo­bi­li­siert, die den Kör­per beim Kampf ge­gen di­ver­se Krank­hei­ten un­ter­stüt­zen, ist in­zwi­schen wis­sen­schaft­lich er­wie­sen.

Al­so lag es na­he, sich Gu­tes zu tun und tief ein­zu­tau­chen in die Wald­at­mo­sphä­re. Bei der ers­ten Rast gab es ei­ne klei­ne Ein­füh­rung in den „Bio­phe­lia-Ef­fekt“und der Ver­in­ner­li­chung in Form von Tan­nen­spit­zen­si­rup, auch Wip­fel­ho­nig ge­nannt. Über die Wie­sen ging es in ein Wald­stück mit herr­li­chem Moos­bo­den. Da hieß es Schu­he aus und schwei­gend ge­nie­ßen. Nichts hat ge­piekst, es war ein­fach schön die­se Weich­heit zu füh­len. An­schlie­ßend ei­ne klei­ne Atem­übung um die Wald­luft tief in die Atem­we­ge auf­zu­neh­men. Wie­der mit Schu­hen kam der aben­teu­er­li­che Teil. Quer wald­ein, über dür­res Ge­äst, mal rauf mal run­ter, es war im­mer span­nend. Die Teil­neh­me­rin­nen wa­ren gu­ter Din­ge und ha­ben sich ver­trau­ens­voll durch die Wild­nis füh­ren las­sen. Die Be­loh­nung war­te­te an der Ve­rin­ger Hüt­te. Sekt und Häpp­chen, die Ernst Hein zur Hüt­te ge­fah­ren hat.

Nach­dem al­le satt wa­ren und sich mit vie­len gu­ten Frau­en­gesprä­chen die Zeit ver­trie­ben hat­ten, lie­ßen sich al­le ein Mär­chen er­zäh­len, das be­weist, dass die List der Wei­ber grö­ßer ist als die der Män­ner.Noch ein klei­nes Hand­pee­ling und wei­ter ging es an zwei neu­ge­stal­te­ten Sta­tio­nen des His­to­ri­en­we­ges vor­bei, zu noch mehr Wald­at­mo­sphä­re und ei­ner letz­ten Rast. Dort war­te­te be­reits der Kaf­fee und Ku­chen den Re­gi­na Pfaff ge­bracht hat und Ernst hat­te hier be­reits Bier­tisch­gar­ni­tu­ren auf­ge­baut.

Ein run­der Ab­schluss für ei­nen schö­nen Tag mit ei­ner Frau­en­grup­pe die ge­zeigt hat, dass Frau­en im Wald nicht zi­ckig sind. Denn im Wald gilt das Mot­to: „Hier darfst du sein wie du bist.“

FO­TO: PRIVAT

Die Frau­en er­le­ben ei­ne Wald­wan­de­rung, die al­le Sin­ne an­spricht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.