Ge­nü­gend Zeit

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MEINUNG & DIALOG - Ih­re Re­dak­ti­on

Zum Ar­ti­kel „Der Elek­tro-Streit bei Daim­ler geht wei­ter“(5.7.): War­um die Daim­ler-Be­triebs­rä­te jetzt schon strei­ten, ist mir un­ver­ständ­lich, da es si­cher noch zehn Jah­re dau­ert, bis die Um­stel­lun­gen wirk­lich grei­fen. Da hat man ge­nü­gend Zeit, um sich den neu­en Ge­ge­ben­hei­ten an­zu­pas­sen. Ein sanf­ter Über­gang in die ver­än­der­ten Be­din­gun­gen ist mög­lich und auch er­stre­bens­wert. Was pas­siert, wenn man ei­nen Trend nicht er­kennt, bzw. nicht se­hen will, kann man im Ar­ti­kel „Pa­pier, Po­wer und Pro­pel­ler“(5.7.) wun­der­bar ver­fol­gen: Die Fir­ma Voith hat­te den Weg zur Di­gi­ta­li­sie­rung igno­riert und kam da­durch in Schief­la­ge, die sie nur durch ei­ne Ross­kur hei­len konn­te. Vol­ker Mattausch, Mun­der­kin­gen

Nord­ko­rea ist noch im Krieg

Zum Ar­ti­kel „Pro­vo­ka­ti­on in neu­er Di­men­si­on“(5.7.): Die Ko­rea­ner rüs­ten mit Ra­ke­ten und Atom­waf­fen und der Rest der Welt kann das nicht ver­ste­hen. Nord­ko­rea ist noch im­mer im Krieg. Der Ko­rea­krieg wur­de of­fi­zi­ell nie be­en­det, es wur­de nur ein Waf­fen­still­stand ge­schlos­sen. Aus Sicht der Nord­ko­rea­ner kön­nen die Im­pe­ria­lis­ten je­der­zeit wei­ter­kämp­fen. Die ein­zi­ge Chan­ce scheint die Ab­schre­ckung durch mi­li­tä­ri­sche Stär­ke oder Atom­waf­fen. Es wä­re das Bes­te, mit den Nord­ko­rea­nern Frie­den zu schlie­ßen. Hol­ger Mai­er, Au­len­dorf

WEI­TE­RE LE­SER­BRIE­FE IM HIN­TE­REN TEIL DIE­SER AUS­GA­BE

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

wir freu­en uns über Ih­re Brie­fe. Bit­te ha­ben Sie aber Ver­ständ­nis da­für, dass wir für die Ver­öf­fent­li­chung ei­ne Aus­wahl tref­fen und uns auch Kür­zun­gen vor­be­hal­ten müs­sen. Le­ser­zu­schrif­ten stel­len kei­ne re­dak­tio­nel­len Bei­trä­ge dar. An­ony­me Zu­schrif­ten kön­nen wir nicht ver­öf­fent­li­chen.

Schwä­bi­sche Zei­tung Karl­stra­ße 16 88212 Ra­vens­burg Fax-Nr. 0751 / 295599-1499 Le­ser­brie­fe@schwa­ebi­sche-zei­tung.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.