Nach Qi­mon­da-Plei­te ers­te Zah­lung an Gläu­bi­ger

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

DRES­DEN (dpa) - Acht Jah­re nach der Plei­te des Spei­cher­chip­her­stel­lers Qi­mon­da be­kom­men mehr als 3000 frü­he­re Mit­ar­bei­ter und 600 wei­te­re Gläu­bi­ger der frü­he­ren Chip­fa­brik in Dres­den ei­nen ers­ten Teil ih­res Gel­des zu­rück. In­sol­venz­ver­wal­ter Micha­el Jaf­fé wird ins­ge­samt 73 Mil­lio­nen Eu­ro aus­zah­len, wie die Kanz­lei am Frei­tag mit­teil­te. 43 Mil­lio­nen Eu­ro stam­men aus dem Ver­kauf der Fa­b­rik­an­la­gen und der Ver­wer­tung der sons­ti­gen In­sol­venz­mas­se, die üb­ri­gen 31 Mil­lio­nen Eu­ro aus ei­ner Ei­ni­gung mit dem frü­he­ren Mehr­heits­ge­sell­schaf­ter In­fi­ne­on. Jaf­fé kün­dig­te an, dass die Gläu­bi­ger mit wei­te­ren Zah­lun­gen rech­nen könn­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.