Wür­di­gung der Mu­sen

Pi­cas­sos Frau­en be­kom­men im Mu­se­um ih­re ei­ge­ne Ge­schich­te

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - KULTUR - Von Jür­gen Ruf

RIEGEL (dpa) - Sie stan­den ihm Mo­dell und präg­ten sei­ne Kunst: Frau­en an der Sei­te des Ma­lers Pa­blo Pi­cas­so dien­ten dem Künst­ler als Mu­se. Sie wur­den von ihm auf Bil­dern ver­ewigt und sind so ein Stück Kunst­ge­schich­te ge­wor­den. Ei­ne Aus­stel­lung in der Kunst­hal­le Mess­mer in Riegel bei Frei­burg rückt Pi­cas­sos Frau­en in den Fo­kus. Es ist ei­ne Aus­stel­lung, die neue We­ge geht, weil sie sich nicht al­lein auf Pi­cas­so und des­sen Kunst be­schränkt. Ei­ni­ge der Frau­en wa­ren selbst künst­le­risch ak­tiv. Ih­re Wer­ke hän­gen im Mu­se­um nun ne­ben den Pi­cas­so-Bil­dern. Die Frau­en be­kom­men so ei­ne ei­ge­ne Ge­schich­te.

Der Spa­nier Pi­cas­so (1881-1973) gilt als ei­ner der be­deu­tends­ten Künst­ler der Mo­der­ne. „Frau­en spiel­ten im Le­ben die­ses gro­ßen Ma­lers ei­ne wich­ti­ge Rol­le“, sagt Mu­se­ums­chef Jür­gen A. Mess­mer: „Als sei­ne Mu­sen dien­ten sie ihm als un­er­schöpf­li­che Qu­el­len der In­spi­ra­ti­on, sie be­ein­fluss­ten und be­rei­cher­ten sein Le­ben und Wir­ken.“Und ver­än­der­ten mit den Jah­ren sei­ne Kunst.

Die Aus­stel­lung in Riegel mit dem Ti­tel „Pi­cas­so und die Frau­en“, die bis Mit­te No­vem­ber zu se­hen ist, zeigt mit mehr als 120 Wer­ken Pi­cas­sos Frau­en­bil­der – und blickt gleich­zei­tig hin­ter die Ku­lis­sen. Sie er­zählt die Ge­schich­te der Frau­en, die Pi­cas­sos Kun­st­ob­jek­te wur­den und dann oft ei­ge­ne We­ge gin­gen. Und zeigt de­ren Kunst. So sind zahl­rei­che Ge­mäl­de, Zeich­nun­gen und Fo­to­gra­fi­en zu se­hen, un­ter an­de­rem von Françoi­se Gi­lot, Do­ra Maar und Fer­nan­de Oli­vier.

„Ei­ni­ge der Frau­en in Pi­cas­sos Le­ben wa­ren selbst künst­le­risch tä­tig und von be­acht­li­chem Ta­lent“, sagt Mess­mer: „Sie pro­fi­tier­ten von der Nä­he zu die­sem künst­le­ri­schen Ge­nie, stan­den al­ler­dings stets auch in sei­nem Schat­ten, aus dem sie sich nur schwer oder gar nicht lö­sen konn­ten.“In Riegel wer­den auch Ar­bei­ten je­ner Frau­en ge­zeigt, die mit ih­rem künst­le­ri­schen Wir­ken im Ver­bor­ge­nen ge­blie­ben sind. Pi­cas­sos Ein­fluss auf die Künst­le­rin­nen wird bei vie­len sicht­bar.

Syl­vet­te Da­vid (83) ist ei­ne der Frau­en, die Pi­cas­so be­geis­ter­ten. Die da­mals 19-Jäh­ri­ge stand dem Ma­ler im Früh­jahr 1953 Mo­dell. Die jun­ge Frau mit Pony­fran­sen und ho­hem Pfer­de­schwanz wur­de zur Sti­li­ko­ne der da­ma­li­gen Zeit, an der sich so­gar Bri­git­te Bar­dot ori­en­tier­te. Sie in­spi­rier­te den Spa­nier zu der mehr als 50 Wer­ke um­fas­sen­den Por­t­rät­se­rie „Syl­vet­te“, die in­ner­halb von nur drei Mo­na­ten ent­stand und die zu den be­kann­ten Ar­bei­ten Pi­cas­sos ge­hört.

Syl­vet­te wur­de Künst­le­rin

„Ich fühl­te mich wie Mo­na Li­sa, weil der be­rühm­te Pi­cas­so mich an­ge­schaut hat“, er­in­nert sich die Frau heu­te: „Mir war da­mals nicht klar, wie sich die Bil­der ver­brei­ten und wie er­folg­reich sie wer­den wür­den.“Syl­vet­te, die sich heu­te Ly­dia Cor­bett nennt, wur­de nach den Tref­fen mit Pi­cas­so selbst Künst­le­rin. Mehr als 20 ih­rer Wer­ke, al­le aus Pri­vat­be­sitz, wer­den in Riegel ge­zeigt. Vor rund drei Jah­ren hat­te be­reits die Kunst­hal­le Bre­men ihr und Pi­cas­so ei­ne Aus­stel­lung ge­wid­met. Auf Pi­cas­so, sagt sie, wer­de sie heu­te noch häu­fig an­ge­spro­chen: „Ich be­reue es nicht, ihn ge­trof­fen zu ha­ben.“

Zur Spra­che kom­men in Riegel auch die Schat­ten­sei­ten des gro­ßen Künst­lers, sagt Aus­stel­lungs­ma­che­rin Ste­fa­nie Tho­mas: „Frau­en, die sich nicht un­ter­ord­ne­ten und spä­ter künst­le­risch ei­ge­ne We­ge gin­gen, leg­te Pi­cas­so häu­fig St­ei­ne in den Weg und ver­such­te, den Er­folg der Frau­en zu ver­hin­dern.“

Ga­le­ri­en blie­ben zu­nächst zu­rück­hal­tend, weil Pi­cas­so in­ter­ve­niert ha­be. Doch die Künst­le­rin­nen mach­ten ih­ren Weg. Die Schau in Riegel sei da­mit auch ein Spie­gel­bild der je­wei­li­gen Zeit, der Ge­schlech­ter und des sich ver­än­dern­den Frau­en­bil­des.

FO­TO: DPA

Ste­fa­nie Tho­mas, Mit­ar­bei­te­rin in der Kunst­hal­le Mess­mer, hängt ein Fo­to des Mo­dels Syl­vet­te Da­vid mit Pa­blo Pi­cas­so auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.