Re­al­schü­ler er­hal­ten Dank­schrei­ben von den Phil­ip­pi­nen

Mit Spen­den aus Gam­mer­tin­gen pflanzt das Hilfs­pro­jekt Ma­ri­phil 1000 schnell­wach­sen­de Nutz­bäu­me

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - GAMMERTINGEN -

GAM­MER­TIN­GEN (sz) - Die Schü­ler­mit­ver­wal­tung der Re­al­schu­le an der Lau­cherttal­schu­le in Gam­mer­tin­gen hat ein Dank­schrei­ben von den Phil­ip­pi­nen er­hal­ten. Im De­zem­ber 2016 hat­ten die Schü­ler ei­nen Spen­den­auf­ruf ge­star­tet und von der Schü­ler­schaft et­wa 400 Eu­ro an Spen­den für Ma­ri­phil ein­ge­nom­men. Mit die­sem Geld wur­den Baum­setz­lin­ge ge­kauft, die dann als grö­ße­re Bäu­me wei­ter­ver­kauft wer­den. Die­ses Geld fließt dann in ein Ma­ri­phil-Schul­pa­ten­schafts­pro­gramm.

„Hal­lo lie­be Schü­le­rIn­nen der Re­al­schu­le Gam­mer­tin­gen, ich bin An­ja und le­be und ar­bei­te seit April im Ma­ri­phil-Kin­der­dorf“, heißt es in dem Schrei­ben. Sie ha­be von der groß­zü­gi­gen Spen­de der Gam­mer­tin­ger Schü­ler für das nach­hal­ti­ge Land­pro­jekt von Ma­ri­phil er­fah­ren. „Ich möch­te euch ein ,Sa­la­mat’ (Dan­ke auf Vi­sa­ya) di­rekt von den Phil­ip­pi­nen und gleich­zei­tig ein paar ganz ak­tu­el­le Ein­drü­cke der bei­den Land­ab­schnit­te schi­cken, auf wel­chen die von euch ge­spen­de­ten 1000 Fal­ca­ta­Setz­lin­ge – das sind sehr schnell wach­sen­de Nutz­bäu­me – be­reits ge­pflanzt wer­den konn­ten.“An­ja hat­te sich mit zwei Frei­wil­li­gen aus dem Kin­der­dorf und dem Ma­ri­phil-Prä­si­den­ten Emem auf den holp­ri­gen Weg in den vom Kin­der­dorf et­wa 45 Mi­nu­ten ent­fern­ten Orts­teil „Pa­ra­di­se“ge­macht. In die­ser ber­gi­gen Re­gi­on sind die Ma­ri­phil-Län­der ge­le­gen. Vor gut zwei Wo­chen wur­den hier be­reits et­wa 600 Ba­na­nen­pflan­zen so­wie ins­ge­samt et­wa 5000 Fal­ca­ta­Bäum­chen ge­pflanzt. „Um den grö­ße­ren der bei­den Land­ab­schnit­te zu er­rei­chen, muss man ei­nen sehr rut­schi­gen und stei­len An­stieg be­wäl­ti­gen. Nach die­sem be­schwer­li­chen Auf­stieg wur­den wir al­ler­dings mit ei­nem tol­len Aus­blick be­lohnt“; schreibt An­ja wei­ter. Von oben las­se sich au­ßer­dem be­son­ders gut der klei­ne­re – zum Schutz vor Was­ser­büf­feln ein­ge­zäun­te – frisch be­pflanz­te Land­ab­schnitt er­ken­nen.

Lang­fris­ti­ger Bei­trag

„Mit eu­rer Spen­de für die Be­pflan­zung un­se­res Ma­ri­phil-Lan­des habt ihr ei­nen sehr wich­ti­gen und vor al­lem lang­fris­ti­gen Bei­trag für un­ser be­ste­hen­des Bil­dungs­pro­jekt auf den Phil­ip­pi­nen ge­leis­tet“, heißt es wei­ter in dem Schrei­ben. Durch den Ver­kauf der Fal­ca­ta-Bäu­me auf dem lo­ka­len und re­gio­na­len Markt will Ma­ri­phil zu­künf­tig bei­spiels­wei­se das Ma­ri­phil-Schul­pa­ten­schafts­pro­gramm fi­nan­zi­ell ab­si­chern. Da­mit soll so vie­len be­dürf­ti­gen Kin­dern und Ju­gend­li­chen wie mög­lich ein Schul­be­such er­mög­licht wer­den, denn „Bil­dung ist der Tür­öff­ner zu ei­ner bes­se­ren Zu­kunft“, schreibt An­ja. „Noch ein­mal vie­len Dank für eu­ren tol­len Ein­satz, ich hof­fe, ihr könnt euch durch die Bil­der ei­nen gu­ten Ein­druck ver­schaf­fen.“

FO­TO: PRI­VAT

In reiz­vol­lem Ge­län­de auf den Phil­ip­pi­nen wer­den mit der Spen­de aus Gam­mer­tin­gen 1000 Fal­ca­ta-Setz­lin­ge (sehr schnell wach­sen­de Nutz­bäu­me) ge­pflanzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.