EU wächst auf 512 Mil­lio­nen Men­schen

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

LU­XEM­BURG (dpa) - Zu­wan­de­rung hat die EU-Be­völ­ke­rung im ver­gan­ge­nen Jahr auf knapp 512 Mil­lio­nen Men­schen an­wach­sen las­sen. Das war ein An­stieg von 1,5 Mil­lio­nen, wie das EU-Sta­tis­tik­amt Eu­ro­s­tat am Mon­tag in Lu­xem­burg mit­teil­te.

Deutsch­land war zum Stich­tag am 1. Ja­nu­ar 2017 mit 82,2 Mil­lio­nen Ein­woh­nern (16,2 Pro­zent der EU-Be­völ­ke­rung) nach wie vor der größ­te al­ler 28 EU-Staa­ten. Auf Platz zwei folg­te Frank­reich (67,0 Mil­lio­nen) vor dem Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich (65,8 Mil­lio­nen) und Ita­li­en (60,6 Mil­lio­nen).

In der EU ins­ge­samt hiel­ten sich 2016 Ge­bur­ten und To­des­fäl­le mit je­weils 5,1 Mil­lio­nen die Waa­ge. Oh­ne Mi­gra­ti­on wä­re die Ein­woh­ner­zahl der Staa­ten­ge­mein­schaft da­mit un­ver­än­dert ge­blie­ben. Deutsch­land wä­re hin­ge­gen ge­schrumpft: 2016 gab es hier­zu­lan­de 150 000 Ge­bur­ten we­ni­ger als Ster­be­fäl­le. Eu­ro­pas Ba­by­boo­mer ist Ir­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.