Zahl der Schei­dun­gen im Sü­den sinkt

Ehen in Deutsch­land hal­ten län­ger – Höchs­tes Ri­si­ko bei ei­ner Dau­er von vier bis sechs Jah­ren

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ERSTE SEITE - Von Mar­le­ne Gempp und un­se­ren Agen­tu­ren

WIES­BA­DEN/RAVENSBURG - Die Ehen in Deutsch­land hal­ten im­mer län­ger - und die Zahl der Schei­dun­gen geht zu­rück. Ei­ne ge­schie­de­ne Ehe dau­er­te 2016 im Durch­schnitt 15 Jah­re und da­mit so lan­ge wie noch nie seit der Wie­der­ver­ei­ni­gung. Dies liegt nach Darstel­lung des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes in Wies­ba­den vom Di­ens­tag al­ler­dings auch dar­an, dass im­mer mehr Ehen erst nach der Sil­ber­hoch­zeit ge­schie­den wer­den: Im ver­gan­ge­nen Jahr war das et­wa je­de Sechs­te; 1991 da­ge­gen nur je­de Elf­te. Im Ver­gleich zum Vor­jahr be­stan­den die Ehen 2016 bei der Schei­dung im Durch­schnitt ei­nen Mo­nat län­ger.

Die Zahl der Schei­dun­gen geht seit fünf Jah­ren kon­ti­nu­ier­lich zu­rück. Ge­nau 162 397 Ehen wur­den 2016 ge­schie­den, fast 1000 oder 0,6 Pro­zent we­ni­ger als im Jahr zu­vor. Noch nied­ri­ger war die Zahl zu­letzt nur 1993 mit 156 425 Schei­dun­gen. Die Män­ner wa­ren bei ih­rer Schei­dung im ver­gan­ge­nen Jahr durch­schnitt­lich 46 Jah­re und sie­ben Mo­na­te alt, die Frau­en ge­nau drei Jah­re jün­ger. Mehr als die Hälf­te der ge­schie­de­nen Paa­re hat min­der­jäh­ri­ge Kin­der. Fast 132 000 Kin­der und Ju­gend­li­che un­ter 18 Jah­ren wa­ren von ei­ner Schei­dung be­trof­fen.

Auch im Sü­den geht die Zahl zu­rück. So ha­ben sich 2015 in Ba­denWürt­tem­berg 19 903 Paa­re schei­den las­sen, im Ver­gleich zu 20 328 im Jahr da­vor. Die Zahl für 2016 liegt noch nicht vor. Zum Ver­gleich: 2004 schei­ter­ten 25 000 Ehen im Süd­wes­ten – die bis­her höchs­te Zahl im Land. Das wa­ren et­wa 50 Pro­zent mehr als 1990. Laut des Sta­tis­ti­schen Lan­des­amts ha­be sich die Schei­dungs­quo­te seit 2004 zu­nächst sta­bi­li­siert, seit zehn Jah­ren sin­ke sie so­gar. Das höchs­te Schei­dungs­ri­si­ko liegt laut des Sta­tis­ti­schen Lan­des­amts bei ei­ner Ehe­dau­er von vier bis sechs Jah­ren.

In Bay­ern scheint das ver­flix­te sieb­te Jahr oft zu­zu­schla­gen: Re­la­tiv vie­le Ehen sind laut dem Baye­ri­schen Lan­des­amt für Sta­tis­tik im Jahr 2016 zwi­schen dem fünf­ten und ach­ten Ehe­jahr ge­schie­den wor­den. Trotz­dem sinkt auch im Frei­staat die Zahl der Schei­dun­gen kon­ti­nu­ier­lich. Laut dem Lan­des­amt für Sta­tis­tik wur­den 2016 in Bay­ern 24 134 Ehen ge­schie­den, 0,5 Pro­zent we­ni­ger als noch im Jahr zu­vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.