Fuß­ball­no­ti­zen

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SPORT -

Dü­de­lin­gen träumt: Di­no Topp­möl­ler möch­te mit dem F91 Dü­de­lin­gen für die Sen­sa­ti­on in Lu­xem­burg sor­gen. In der zwei­ten Run­de der Qua­li­fi­ka­ti­on zur Cham­pi­ons Le­ague trifft der Ver­ein auf den APOEL Ni­ko­sia. „Wir sind der ab­so­lu­te Au­ßen­sei­ter“, so der 36-jäh­ri­ge Trai­ner. Denn der Geg­ner ist nicht ir­gend­wer: APOEL ist der er­folg­reichs­te Ver­ein Zy­perns, Re­kord­meis­ter und auch ak­tu­el­ler Ti­tel­trä­ger Trotz­dem traut Topp­möl­ler, Sohn des Trai­ner-Idols Klaus Topp­möl­ler und selbst Ex-Pro­fi, sei­ner Mann­schaft viel zu: „Wir sind im­mer be­strebt, ei­ne Run­de wei­ter­zu­kom­men. Wir wol­len ei­ne Über­ra­schung schaf­fen. Das wä­re ei­ne Sen­sa­ti­on.“

Don­na­rum­ma bleibt doch: Ita­li­ens Tor­wart-Ta­lent Gi­an­lu­i­gi Don­na­rum­ma hat nun doch beim AC Mai­land ver­län­gert. Der 18-Jäh­ri­ge un­ter­schrieb am Di­ens­tag ei­nen Ver­trag bis Ju­ni 2021. Der Ver­trag soll ein Ge­halt von sechs Mil­lio­nen Eu­ro pro Sai­son vor­se­hen. Da­ne­ben hat auch Don­na­rum­mas Bru­der An­to­nio ein En­ga­ge­ment als Er­satz­tor­wart bei dem Erst­li­gis­ten be­kom­men. Mit­te Ju­ni war be­kannt ge­wor­den, dass Don­na­rum­ma – der in Ita­li­en be­reits als Nach­fol­ger von Tor­wart­le­gen­de Gi­an­lu­i­gi Buf­fon gilt – bei Mi­lan sei­nen 2018 aus­lau­fen­den Ver­trag nicht ver­län­gern woll­te. Dar­auf­hin war ein Sturm der Ent­rüs­tung los­ge­bro­chen. Fans war­fen Don­na­rum­ma vor, nur auf Geld aus zu sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.