Der Druck auf Lam­bertz wächst

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SPORT -

BU­DA­PEST (SID) - Als Hen­ning Lam­bertz das Amt des Schwim­mBun­des­trai­ners über­nahm, strotz­te er nur so vor Ta­ten­drang. Er rief selbst­be­wusst das schon da­mals sehr am­bi­tio­nier­te Ziel aus, Deutsch­land wieder zur Schwimm­na­ti­on Num­mer 1 in Eu­ro­pa ma­chen zu wol­len. Und: „Ich bin kein Ober­gu­ru, der von oben her­ab be­stimmt.“

Vier­ein­halb Jahre spä­ter ist die in­ter­na­tio­na­le Kon­kur­renz für die meis­ten deut­schen Schwim­mer im­mer noch au­ßer Reich­wei­te. Und die Kri­tik an Lam­bertz’ Kom­mu­ni­ka­ti­ons­und Füh­rungs­stil ist zum Teil scharf. Lam­bertz wehrt sich ge­gen die Vor­wür­fe, er weiß die Mehr­heit im Deut­schen Schwimm-Ver­band hin­ter sich – aber klar ist: Bei der WM in Un­garn von heu­te, Frei­tag, an steht der Chef­bun­des­trai­ner Schwim­men so stark un­ter Druck wie nie. Lam­bertz ist von der feh­len­den Auf­bruch­stim­mung ge­nervt. „Es geht im­mer ums Über­zeu­gen, kei­ner macht et­was aus Ver­trau­en“, sagt der 46-Jäh­ri­ge: „Das ist me­ga-er­mü­dend. Es ist nicht so, dass ich es be­reue, aber ich ha­be es mir leich­ter vor­ge­stellt.“

Für gro­ße Kom­pro­mis­se hat der Wup­per­ta­ler kei­ne Zeit mehr – und wohl auch kei­ne Lust. Dass das Be­cken­team auf­grund der har­ten WMNor­men nur 14 Ath­le­ten um­fasst, sei „der trau­ri­ge Ist-Zu­stand im deut­schen Schwimm­sport“. Sein Maß­nah­men­pa­ket mit ei­ner stär­ke­ren Zen­tra­li­sie­rung, ei­nem neu­en Kraft­kon­zept und här­te­ren Nor­men zieht Lam­bertz des­we­gen durch – auch wenn der Ge­gen­wind rau ist.

Ins fes­te Trai­ner­team bis Olym­pia 2020 hat der Bun­des­trai­ner auch nur Leu­te be­ru­fen, „die ei­ne Te­am­zu­sam­men­füh­rung schaf­fen, die die Ide­en mit­tra­gen, die sich an ge­mein­sa­me Ab­spra­chen hal­ten“. Von den drei Me­dail­len­kan­di­da­ten Mar­co Koch, Phi­lip Heintz und Fran­zis­ka Hent­ke ist kein Heim­trai­ner in Bu­da­pest dabei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.