Ma­nu­el Hen­sel­mann sam­melt Er­fah­run­gen mit den Pro­fis

Hee­res­mu­sik­korps Ulm kommt zu ei­nem Be­ne­fiz­kon­zert am kom­men­den Mitt­woch in die Rö­mer­hal­le – Be­ginn ist um 19.30 Uhr

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - RUND UM SIGMARINGEN -

INZIGKOFEN (sz/pl) - Ein be­son­de­res mu­si­ka­li­sches Er­leb­nis auf ho­hem Ni­veau ver­spricht das Be­ne­fiz­Kon­zert mit dem Hee­res­mu­sik­korps Ulm am kom­men­den Mitt­woch, 19. Ju­li, in der Rö­mer­hal­le Inzigkofen zu wer­den. Un­ter der Lei­tung von Oberst­leut­nant Mat­thi­as Prock be­ginnt die­ser mu­si­ka­li­sche Hö­he­punkt um 19.30 Uhr. Die mu­si­ka­li­sche Literatur des Orches­ters reicht dabei von kon­zer­tan­ten, klas­si­schen Stü­cken bis hin zur Mar­sch­mu­sik und mo­der­nen Kom­po­si­tio­nen – von der Ou­ver­tü­re „Die Fle­der­maus“ über den Ein­zugs­marsch aus der Ope­ret­te „Der Zi­geu­ner­ba­ron“bis hin zu „Swing Me­mo­ries“und „80er Kult-Tour“.

Je­den Tag gibt es Pro­ben mit stu­dier­ten Mu­si­kern

Das Be­son­de­re in die­sem Jahr: Mit Ma­nu­el Hen­sel­mann spielt ein In­zig­ko­fer als Schlag­zeu­ger beim Hee­res­mu­sik­korps Ulm mit. Hen­sel­mann, seit Jah­ren Schlag­zeu­ger bei der Mu­sik­ka­pel­le Inzigkofen, leis­tet seit Ok­to­ber 2016 und noch bis En­de des laufenden Jah­res sei­nen Frei­wil­li­gen­dienst beim Hee­res­mu­sik­korps Ulm.

„Da ich mu­si­ka­lisch ver­an­lagt bin, war es für mich ei­ne op­ti­ma­le Ge­le­gen­heit, zwi­schen Schu­le und Studium beim Hee­res­mu­sik­korps mit­zu­spie­len“, er­klärt er auf Nach­fra­ge der „Schwä­bi­schen Zei­tung“sei­ne Be­weg­grün­de. Es sei für ihn ei­ne „tol­le Er­fah­rung“, mit so vie­len stu­dier­ten Mu­si­kern auf­tre­ten zu kön­nen. Und Auf­trit­te gibt es der­zeit vie­le, fast je­den Abend ist das Hee­res­mu­sik­korps in die­sen Wo­chen un­ter­wegs.

Nach ei­ner drei­mo­na­ti­gen Sa­ni­täts­grund­aus­bil­dung spielt Hen­sel­mann nun je­den Tag mit ab­so­lu­ten Pro­fis. Er selbst sitzt seit sei­ner Kind­heit am Schlag­zeug. Bei den Auf­trit­ten mit dem Hee­res­mu­sik­korps ist er ei­ner von vier Schlag­zeu­gern. Für sei­ne Zu­kunft hat Hen­sel­mann schon Plä­ne, die Mu­sik zum Be­ruf will er aber nicht ma­chen: „Als Hob­by wird die Mu­sik aber wich­tig blei­ben“, sagt er.

Der Er­lös des Be­ne­fiz­kon­zerts kommt der Sa­nie­rung des Klos­ters Inzigkofen zu­gu­te. Auf ein Ein­tritts­geld wird ver­zich­tet, je­doch wer­den die Be­su­cher im An­schluss an das Kon­zert um ei­ne Spen­de für die Klos­ter­sa­nie­rung ge­be­ten. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Ab­tei­lung Inzigkofen bie­tet vor und nach dem Kon­zert ei­ne Be­wir­tung an. Die Ge­mein­de Inzigkofen, die Volks­hoch­schu­le im al­ten Klos­ter und der För­der­ver­ein la­den die Be­völ­ke­rung herz­lich zum Be­such des Kon­zerts ein.

ARCHIVFOTO: DO­RIS FUTTERER

Wie be­reits in den Vor­jah­ren gibt das Hee­res­mu­sik­korps Ulm in der Rö­mer­hal­le wieder ein Be­ne­fiz­kon­zert zu­guns­ten der Sa­nie­rung des In­zig­ko­fer Klos­ters.

FO­TO: PRIVAT

Ma­nu­el Hen­sel­mann aus Inzigkofen ist der­zeit Schlag­zeu­ger beim Hee­res­mu­sik­korps Ulm und wird beim Be­ne­fiz­kon­zert in der Rö­mer­hal­le mit­spie­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.