Leh­re­rin: Es gab vie­le Pro­blem­fäl­le

Bei der Ab­schluss­fei­er der So­phie-Scholl-Schu­le Krau­chen­wies fal­len auch kri­ti­sche Wor­te

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - RUND UM SIGMARINGEN - Von Herbert Kla­wit­ter

KRAU­CHEN­WIES - 24 Schü­ler der So­phie-Scholl-Schu­le Krau­chen­wies ha­ben ih­ren Haupt­schul- und Werk­re­al­schul­ab­schluss be­stan­den. Am Wo­che­n­en­de fand die ge­mein­sa­me Ab­schluss­fei­er statt.

Klas­sen­leh­re­rin Su­san­ne Seß­ler nutz­te die Ge­le­gen­heit und gab ih­re Sta­tis­tik be­kannt. Da­bei er­staun­te die durch­schnitt­li­che Fehl­ta­ge­zahl mit 25 pro Schü­ler am meis­ten. 226 Mal sei je­mand zu spät ge­kom­men oder frü­her ge­gan­gen. Je we­ni­ger Fehl­ta­ge ein Schü­ler hat­te, des­to bes­ser war sei­ne Prü­fung, war da­zu ihr Re­sü­mee. „Es war kein leich­tes Schul­jahr mit vie­len Pro­blem­fäl­len“, so Su­san­ne Seß­ler wei­ter. Es gab aber auch Po­si­ti­ves zu be­rich­ten. So er­brach­ten ei­ni­ge Schü­ler, die re­gel­mä­ßig zum Un­ter­richt ka­men, her­vor­ra­gen­de Leis­tun­gen. Und auch die ge­mein­sa­men Ver­an­stal­tun­gen sei­en po­si­tiv zu be­wer­ten.

Rek­tor Wer­ner Hall be­dank­te sich bei al­len, die zum Er­folg bei­ge­tra­gen ha­ben. „24 Schü­ler ver­las­sen un­ser Schiff“, so Rek­tor Hall. 15 Schü­ler blei­ben für die zehn­te Klas­se und wer­den durch ei­ne aus­wär­ti­ge Schü­le­rin ver­stärkt. „Wer nicht be­reit ist ein Le­ben lang zu ler­nen, hat das Wich­tigs­te nicht ge­lernt“, die­ses Zitat von Rai­ner Haak gab er den Ent­lass­schü­lern mit auf den Weg und wei­ter: „Ver­läss­lich­keit ist ein wich­ti­ges Ziel, dass ihr an­stre­ben soll­tet.“

In Sa­chen Bil­dungs­land­schaft ist der Schul­lei­ter auf die Än­de­run­gen in den nächs­ten Jah­ren ge­spannt. Schmerz­lich sei das be­vor­ste­hen­de En­de der Werk­re­al­schu­le. Die Lehr­be­auf­trag­ten vom Se­mi­nar Meckenbeuren sei­en vom Un­ter­richts­ab­lauf im­mer fas­zi­niert ge­we­sen. In der Fuß­ballspra­che gab er den Ab­gän­gern noch Tipps fürs wei­te­re Le­ben und be­en­de­te sei­ne Re­de mit den bes­ten Wün­schen.

Bür­ger­meis­ter Jo­chen Spieß gra­tu­lier­te den Ab­gän­gern zum Ab­schluss. „Den kann euch nie­mand mehr neh­men.“Zum ein­ge­läu­te­ten En­de der Werk­re­al­schu­le kri­ti­sier­te er den Weg­fall der ver­bind­li­chen Grund­schul­emp­feh­lung. „Man weiß nicht, wo­hin die Rei­se mit dem Schul­sys­tem geht“, mein­te er wei­ter. Die Zei­ten auf dem Ar­beits­markt sei­en der­zeit ro­sig. „Eu­er Le­ben ist so­mit vol­ler Chan­cen, die Welt steht of­fen für euch, macht was draus!“Sein Kom­men­tar zu den Fehl­zei­ten: Bei den Kom­mu­nen lä­gen sie bei drei bis vier Krank­heits­ta­gen pro Jahr. 25 Ta­ge sei un­ge­fähr der Ur­laubs­an­spruch fürs gan­ze Jahr. „Hut ab für die bei­den Klas­sen­leh­rer für ih­re Leis­tun­gen“, so der Bür­ger­meis­ter..

In sei­ner Ab­schluss­re­de sprach Klas­sen­leh­rer Wolf­gang Run­del, Klas­se 9, von ei­ner be­son­de­ren Klas­se, die er vor drei Jah­ren über­nahm. Er be­schrieb in sei­nem Rück­blick die Ve­rän­de­rung von der vor­bild­li­chen Klas­se zu ei­ner „nor­ma­len“Klas­se mit al­len Hö­hen und Tie­fen. Er be­dank­te sich beim Kol­le­gi­um und den El­tern für ih­re Mit­ar­beit am Er­folg.

Es gibt viel Mu­sik

Die Schul­band, be­ste­hend aus Rek­tor Wer­ner Hall, Ni­clas Gög­gel und Ki­li­an Ole­sen mit ih­ren Sän­ge­rin­nen Ines Fi­scher und Ai­da Ze­na, hat­te an die­sem Abend meh­re­re Auf­trit­te und war ein gro­ßer Be­stand­teil des Pro­gramms. Ai­da Ze­na sang au­ßer­dem als So­lo­in­ter­pre­tin. Wei­te­re Dan­kes­wor­te ka­men von El­tern­ver­tre­te­rin Bea­te Pas­qua und den Schü­ler­spre­chern Ma­ri­na Wa­gner und Le­vi De­cker. Je­de Klas­se zeig­te mit ei­ner Bil­der­show ei­nen Rück­blick in Bil­dern. Die kur­zen Pro­gramm­an­sa­gen ka­men von Al­bin Mu­ha­re­mi.

FO­TO: HERBERT KLA­WIT­TER

Die Ge­ehr­ten der Klas­se neun und zehn der Krau­chen­wie­ser So­phie-Scholl-Schu­le (von links): Amir Ali­ti, Le­vi De­cker, Tan­ja Schnei­der, Vik­tó­ria Ne­mes, Ma­ri­na Wa­gner, Lau­ri­ne Her­re, Ma­thi­as Flöß, Noah Schnei­der, So­phia Strop­pel und Flo­ri­an Wei­gel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.