Gel­bes Haus schließt schon frü­her

In der kom­men­den Wo­che wird es ein Dan­kes- und Ab­schieds­fest ge­ben.

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ERSTE SEITE - Von Chris­toph War­ten­berg

LAIZ - Der Kreis● Sig­ma­rin­gen gibt nach fast vier Jahr­zehn­ten das Gel­be Haus in Laiz als Ge­mein­schafts­un­ter­kunft für Flücht­lin­ge auf. Der Miet­ver­trag mit dem He­chin­ger Bä­cke­rei­be­trieb Bu­mül­ler wur­de nicht ver­län­gert. Die Schlie­ßung war ur­sprüng­lich für das Jah­res­en­de ge­plant, nun wird das Haus schon zum Sep­tem­ber ge­schlos­sen. Am Frei­tag, 28. Ju­li, wird es von 15 bis 18 Uhr ein Ab­schieds­fest ge­ben.

In all den Jah­ren sind die Lai­zer und ih­re aus­län­di­schen Mit­bür­ger in der Re­gel gut mit­ein­an­der aus­ge­kom­men“, sagt Orts­vor­ste­her Wolf­gang Qu­erner. Die im Gel­ben Haus le­ben­den Flücht­lin­ge sol­len auf an­de­re Un­ter­künf­te im Kreis, die noch Ka­pa­zi­tä­ten frei ha­ben, ver­teilt wer­den.

Seit 1979 wur­de das Haus als Flücht­lings­un­ter­kunft des Krei­ses ge­nutzt. In Laiz wur­den Flücht­lin­ge und Aus­sied­ler aus vie­len ver­schie­de­nen Na­tio­nen un­ter­ge­bracht, Boots­flücht­lin­ge aus Viet­nam, Spät­aus­sied­ler aus der ehe­ma­li­gen So­wjet­uni­on, Bür­ger­kriegs­flücht­lin­ge aus dem ehe­ma­li­gen Ju­go­sla­wi­en oder ak­tu­ell aus Sy­ri­en, Gam­bia und Eri­trea. Be­treut wur­de das Haus in die­sen Jahr­zehn­ten von der Ca­ri­tas.

Vie­le Bür­ger aus der gan­zen Re­gi­on ha­ben im­mer wie­der Ak­ti­vi­tä­ten zur Un­ter­stüt­zung, zur Ein­bin­dung und zur Un­ter­hal­tung der Flücht­lin­ge ge­star­tet. So wur­de zum Bei­spiel vor zwei Jah­ren ei­ne Fahr­rad­werk­statt ein­ge­rich­tet, in der ge­spen­de­te Fahr­rä­der wie­der her­ge­rich­tet wur­den und an Flücht­lin­ge ver­teilt, da­mit die­se mo­bi­ler sind.

2011 wur­de der Miet­ver­trag we­gen stei­gen­der Flücht­lings­zah­len noch bis 2017 ver­län­gert, so­dass die Un­ter­kunft nun 38 Jah­re lang vom Kreis ge­nutzt wur­de. Im Gel­ben Haus wohn­ten rund 170 Asyl­be­wer­ber.

In­zwi­schen sin­ken die Flücht­lings­zah­len wie­der, auch weil die in der Graf-St­auf­fen­berg-Ka­ser­ne un­ter­ge­brach­ten Flücht­lin­ge auf die Zu­wei­sung in Ge­mein­schafts­un­ter­künf­te an­ge­rech­net wer­den. In Sig­ma­rin­gen gibt es dann künf­tig noch ei­ne Ge­mein­schafts­un­ter­kunft im ehe­ma­li­gen Ho­tel Fürs­ten­hof.

In­zwi­schen ge­hört das Haus Ger­hard Bu­mül­ler vom Bä­cke­rei­fi­lia­lis­ten Ster­nen­bäck in He­chin­gen. Die Fir­ma hat schein­bar schon Plä­ne, was mit dem Haus ge­sche­hen soll, will dies aber nicht mit­tei­len, sagt ei­ne Mit­ar­bei­te­rin der Fir­ma, die nicht ge­nannt wer­den möch­te. Auch die Kreis­ver­wal­tung und die Ca­ri­tas woll­ten sich zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch nicht äu­ßern und ver­wei­sen auf ei­ne Press­se­kon­fe­renz am Don­ners­tag.

Der ehe­ma­li­ge Orts­vor­ste­her Lothar Scheit mein­te ein­mal, dass das Ver­hält­nis von Bür­gern und Flücht­lin­gen „nicht frei von Span­nun­gen“sei. Der jet­zi­ge Orts­vor­ste­her Wolf­gang Qu­erner hin­ge­gen sagt, dass das Gel­be Haus zu ei­nem fes­ten Be­stand­teil von Laiz ge­wor­den ist. Es ha­be seit 40 Jah­ren exis­tiert und sei zu­letzt kei­ne Be­las­tung mehr für den Sig­ma­rin­ger Stadt­teil ge­we­sen. Im Ge­gen­teil, so der Orts­vor­ste­her: „Vie­le ehe­ma­li­ge Be­woh­ner sind in Laiz orts­an­säs­sig ge­wor­den.“Qu­erner spricht von ei­nem Be­dau­ern: “Ja, man kann fast sa­gen, dass ich die Ent­schei­dung be­daue­re.“

Beim Ab­schieds­fest in der kom­men­den Wo­che soll sich die Ge­le­gen­heit bie­ten, mit Flücht­lin­gen und Gäs­ten auf 38 Jah­re Gel­bes Haus zu­rück­zu­bli­cken und da­bei ins Ge­spräch zu kom­men. Es wird die Mög­lich­keit ge­ben, sich über die Le­bens­si­tua­ti­on der Flücht­lin­ge und die Flücht­lings­ar­beit des Land­krei­ses und der Ca­ri­tas zu in­for­mie­ren. An die­sem Nach­mit­tag wird es ein kul­tu­rel­les Rah­men­pro­gramm und ein in­ter­na­tio­na­les An­ge­bot an Spei­sen und Ge­trän­ken ge­ben.

FO­TO: AR­CHIV

FO­TO: AR­CHIV

Mecht­hild Grau von der Ca­ri­tas (rechts) hat über lan­ge Jah­re mit viel En­ga­ge­ment die Flücht­lin­ge im Gel­ben Haus be­treut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.