76 Schü­ler schlie­ßen er­folg­reich ihr Be­rufs­kol­leg ab

An der Lud­wig-Er­hard-Schu­le er­rei­chen sie die Fach­hoch­schul­rei­fe

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SIGMARINGEN -

SIG­MA­RIN­GEN (sz) - 76 Prüf­lin­ge des Be­rufs­kol­legs Ge­schäfts­pro­zes­se, des Be­rufs­kol­legs mit Übungs­fir­ma und des Be­rufs­kol­legs Fremd­spra­chen ha­ben an der Lud­wig-Er­hard-Schu­le ih­ren Schul­ab­schluss ge­fei­ert. Durch ei­ne Zu­satz­qua­li­fi­ka­ti­on er­hiel­ten 50 von ih­nen den Ti­tel ei­nes „Staat­lich ge­prüf­ten Wirt­schafts­as­sis­ten­ten“.

Der Ab­tei­lungs­lei­ter Be­rufs­kol­leg, Stu­di­en­di­rek­tor Mat­thi­as We­ber, gra­tu­lier­te bei sei­ner Be­grü­ßung zur er­lang­ten Fach­hoch­schul­rei­fe und dank­te den El­tern, der Schul­ver­wal­tung und dem Leh­rer­kol­le­gi­um für ihr En­ga­ge­ment und Herz­blut, das sie in den Er­folg der Ab­sol­ven­ten in­ves­tiert hät­ten. An die jun­gen Leu­te ge­wandt sag­te er, es gel­te nun von ver­trau­ten Men­schen aus der Schul­zeit Ab­schied zu neh­men und den ge­schütz­ten Raum der Schu­le zu ver­las­sen.

Sie soll­ten ih­re so­zi­al en­ga­gier­te Hand­lungs­wei­se bei­be­hal­ten, denn Er­folg, Pro­fit und Ei­gen­nutz sei­en nicht die maß­geb­li­chen Maß­stä­be für ein gu­tes Le­ben. Er gab da­her sei­ner Hoff­nung Aus­druck, dass die Schul­ab­gän­ger wei­ter­hin ei­nen acht­sa­men Um­gang pfle­gen, aber auch frei den­ken und ih­re In­di­vi­dua­li­tät be­wah­ren wür­den.

„Sie sol­len ru­hig ge­gen den Strom schwim­men!“, for­der­te er sie auf. Er wünsch­te ih­nen, dass sie ei­ne Be­ru­fung fin­den wer­den, die sie zu­frie­den und er­füllt le­ben lässt. „Frei­heit ist der Zwang, sich ent­schei­den zu müs­sen“, zi­tier­te er den spa­ni­schen Schrift­stel­ler Jo­se Or­te­ga y Gas­set. Mit der in ih­rer Schul­zeit er­wor­be­nen Bil­dung hät­ten sie die Grund­la­ge ge­schaf­fen für die Frei­heit, ei­nen an­de­ren Aus­bil­dungs­weg ein­zu­schla­gen, der bis zu ei­nem Uni­ver­si­täts­ab­schluss füh­ren kön­ne. Nun sei­en sie für ih­ren ei­ge­nen Weg ver­ant­wort­lich und da­für wünsch­te er ih­nen ei­ne gu­te Rei­se.

Die Zeug­nis­se wur­den von den Klas­sen­leh­rern Wil­trud Thor, Jes­si­ca Ries­ter und Sil­via Grad über­reicht, die ih­re Klas­sen mit kur­zen Rück­bli­cken und An­spra­chen ver­ab­schie­de­ten. Jahr­gangs­bes­te war Ju­lia Guth mit ei­nem Durch­schnitt von 1,4. Sie wur­de eben­so mit ei­nem Preis aus­ge­zeich­net wie Me­ret Rei­ter. Be­lo­bi­gun­gen er­hiel­ten Ce­li­na Bie­che­le, Je­an-Marc Gel­lert, Jes­si­ca Gnä­dig, Patrick Hä­ber­le, Li­na Mit­ter­mül­ler, Ju­lia Schnei­der, An­na Schön­feld, Va­le­rie Sie­ber und Jes­si­ca Wol­ber.

FO­TO: PRI­VAT

Die Preis­trä­ge­rin­nen und die Be­lo­big­ten freu­en sich über die Aus­zeich­nung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.