Vor­wür­fe ge­gen VW

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

Die Hin­wei­se auf ei­ne Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen dem VWKon­zern und der da­ma­li­gen Mi­li­tär­dik­ta­tur in Bra­si­li­en ver­dich­ten sich. Die bra­si­lia­ni­sche VW-Toch­ter Volks­wa­gen do Bra­sil ha­be ei­ge­ne Mit­ar­bei­ter und de­ren po­li­ti­sche Ge­sin­nung aus­spio­niert, er­ga­ben Re­cher­chen von NDR, SWR und „Süd­deut­scher Zei­tung“, wie der NDR am Mon­tag mit­teil­te. Die In­for­ma­tio­nen sei­en an die Macht­ha­ber wei­ter­ge­ge­ben und min­des­tens sechs VW-Mit­ar­bei­ter al­lein im Som­mer 1972 ver­haf­tet wor­den, ak­tiv er­mög­licht vom VW-Werk­schutz. Ei­ni­ge sol­len ge­fol­tert wor­den sein. Be­reits im Herbst 2015 war von Op­fern in Bra­si­li­en we­gen ei­ner mög­li­chen Kol­la­bo­ra­ti­on ge­gen VW An­zei­ge er­stat­tet wor­den. Der Kon­zern hat­te dar­auf­hin an­ge­kün­digt, die Vor­wür­fe um­fas­send auf­klä­ren zu wol­len. Auch ei­ne von der da­ma­li­gen Prä­si­den­tin Dil­ma Rousseff ein­ge­setz­te Wahr­heits­kom­mis­si­on sieht kla­re In­di­zi­en für ei­ne Kol­la­bo­ra­ti­on der VW-Toch­ter „Volks­wa­gen do Bra­sil“mit dem Re­gime. Op­fer wer­fen den Wolfs­bur­gern vor, dass man sich so ein „ru­hi­ges“Markt­um­feld si­chern woll­te. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.