Trau­er um Gre­tel Berg­mann

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ERSTE SEITE -

Ge­bo­ren wur­de sie 1914 in Laupheim. In den 1930er-Jah­ren war Gre­tel Berg­mann ei­ne der bes­ten Hoch­sprin­ge­rin­nen der Welt. Doch weil sie Jü­din war, schlos­sen die Na­tio­nal­so­zia­lis­ten die Aus­nah­me­sport­le­rin 1936 aus der deut­schen Olym­pia-Mann­schaft in Ber­lin aus. Ein Jahr spä­ter emi­grier­te Berg­mann in die USA. Dort, in ih­rer neu­en Hei­mat­stadt New York, ver­starb Gre­tel Berg­mann nun im Al­ter von 103 Jah­ren – zu Hau­se im Kreis ih­rer Fa­mi­lie. „Bis we­ni­ge Wo­chen vor dem En­de war sie ge­sund“, sag­te ihr Sohn Ga­ry Lam­bert am Mitt­woch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.