Grob-, Mit­tel- und Fein­schutz

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - OBERSCHWABEN UND DONAU -

Der Grob­schutz in der Ge­bäu­de­ein­spei­sung ist da­für da, den Ener­gie­in­halt des Blit­zes ab­zu­lei­ten und die ver­blei­ben­de Rest­span­nung auf Wer­te klei­ner als 1300 bis 6000 Volt (je nach ver­wen­de­ter Tech­no­lo­gie) zu be­gren­zen. Der Mit­tel­schutz ist bei Ge­bäu­den in den Eta­gen­ver­tei­lern und be­grenzt die ver­blei­ben­den Über­span­nun­gen auf we­ni­ger als 600 bis 2000 Volt. Ein Fein­schutz schützt die je­wei­li­gen Steck­do­sen und die Steck­ver­bin­dun­gen al­ler an­de­ren Lei­tun­gen. Er re­du­ziert die ver­blei­ben­den Über­span­nun­gen auf das von den an­ge­schlos­se­nen Ge­rä­ten, Bau­grup­pen oder Bau­tei­len ver­kraft­ba­re Maß. Die Her­stel­ler elek­tri­scher und elek­tro­ni­scher Ge­rä­te sind in Deutsch­land ver­pflich­tet, ih­re Ge­rä­te da­mit aus­zu­stat­ten. (sz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.