Auch Gäns­bühl-Park­haus hat ein Salz­pro­blem

Schä­den sind noch nicht kom­plett ab­zu­se­hen – Sa­nie­rung wohl bis Früh­jahr

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - OBERSCHWABEN UND DONAU - Von Frank Hau­tumm

RA­VENS­BURG - Das Park­haus im wie­der­be­leb­ten Ra­vens­bur­ger Gäns­bühl-Cen­ter hat ein ähn­li­ches Pro­blem wie die seit 1. Mai ge­sperr­te Ma­ri­en­platz-Tief­ga­ra­ge: Über die Jah­re ein­ge­drun­ge­nes Streu­salz hat Schä­den ver­ur­sacht, die noch nicht voll­stän­dig ab­zu­se­hen sind. Bis die Re­no­vie­rungs­ar­bei­ten kom­plett ab­ge­schlos­sen sind und die ge­plan­te Öff­nung rund um die Uhr um­ge­setzt wer­den kann, könn­te es des­halb Früh­jahr 2018 wer­den.

„Wir sind ziem­lich kalt da­von er­wischt wor­den, dass wir die Ram­pe zur Ein- und Aus­fahrt kom­plett sa­nie­ren muss­ten, das ha­ben wir jetzt in vier Mo­na­ten durch­ge­zo­gen“, sagt Michael Krom­phorn, Nie­der­las­sungs­lei­ter Pro­jekt­ent­wick­lung beim Ei­gen­tü­mer Gei­ger. Erst durch ei­nen Was­ser­ein­bruch wäh­rend der Ar­bei­ten in dem Park­haus wa­ren Spe­zia­lis­ten auf das Pro­blem auf­merk­sam ge­wor­den. Der­zeit lau­fen noch die Un­ter­su­chun­gen, wie groß die Schä­den am Rest des Ge­bäu­des aus dem Jahr 1984 sind. „De­fi­ni­tiv aber nicht so groß wie in der Ma­ri­en­platz­ga­ra­ge“, so Krom­phorn. „Un­ser Park­haus muss nicht kom­plett ge­sperrt wer­den.“

Im Gäns­bühl mit sei­nen 300 Stell­plät­zen könn­te, falls nö­tig, das ka­tho­di­sche Ver­fah­ren an­ge­wandt wer­den. Die­ses er­laubt ei­ne Sa­nie­rung im lau­fen­den Be­trieb. Die­se Me­tho­de war auch für die Ma­ri­en­platz­tief­ga­ra­ge ge­prüft wor­den, konn­te dort aber nicht ein­ge­setzt wer­den. Des­halb ist die zen­tra­le Park­ga­ra­ge un­ter der Stadt nun für ein­ein­halb Jah­re ge­sperrt. Die Ga­ra­ge im Gäns­bühl soll­te ei­gent­lich schon ab Mai mit ei­ner 24-St­un­den-Öff­nung für Ent­las­tung sor­gen.

Über 40 Mil­lio­nen Eu­ro ha­ben die In­ves­to­ren Rosco und Gei­ger (Oberst­dorf) bis heu­te in das re­vi­ta­li­sier­te Gäns­bühl-Cen­ter ge­steckt. Fast 10 000 Qua­drat­me­ter Ver­kaufs­flä­che sind en­stan­den. In­zwi­schen ha­ben sich auch die Ei­gen­tü­mer­ver­hält­nis­se ver­än­dert: Rosco-Ge­schäfts­füh­rer Den­nis Ros­sing aus dem hes­si­schen Bad Hers­feld ist als Ge­sell­schaf­ter aus­ge­schie­den, aber noch Pro­ku­rist.

Nach zwei Jah­ren Bau­zeit ist das Groß­pro­jekt bei­nah ab­ge­schlos­sen. Die neue Fas­sa­de ist fer­tig und kam bei ei­ner Füh­rung des CDU-Stadt­ver­ban­des im Rah­men des Som­mer­pro­gramms aus­ge­spro­chen gut an. Glei­ches gilt für den Dach­gar­ten, der den frü­he­ren Va­raz­di­ner Gar­ten hin­ter dem Gäns­bühl er­setzt: In­zwi­schen ist ei­ne klei­ne grü­ne Oa­se mit Blick auf Mehl­sack und Ober­tor so­wie Sitz­ge­le­gen­hei­ten ent­stan­den. Der Gar­ten wird nach der Fer­tig­stel­lung bar­rie­re­frei er­reich­bar sein und der Öf­fent­lich­keit zur Ver­fü­gung ste­hen. Ein Ca­fé soll im Som­mer Ge­trän­ke und klei­ne Snacks an­bie­ten oh­ne Kon­sum­zwang, wie Michael Krom­phorn be­tont. „Sehr ge­lun­gen, al­ler­dings wird die Fra­ge sein, was hier nachts auf ei­nem solch at­trak­ti­ven Platz pas­sie­ren wird“, so Ra­vens­burgs CDU-Chef und Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Au­gust Schuler.

Auf ei­ne Nut­zung war­tet noch der Ri­vo­li-Platz zwi­schen Gäns­bühl und Hum­pis­quar­tier. Das asia­ti­sche Re­stau­rant im Ein­kaufs­zen­trum wird hier künf­tig auch au­ßen be­wir­ten.

FO­TO: DA­VID WEINERT

Ein neu­er at­trak­ti­ver Platz in Ra­vens­burg: die Gar­ten­ter­ras­se des Gäns­bühls.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.