Sank­tio­nen we­gen Sie­mens-Tur­bi­nen

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

BRÜSSEL (AFP) - We­gen der rechts­wid­ri­gen Wei­ter­lei­tung von Sie­mens-Gas­tur­bi­nen auf die an­nek­tier­te Halb­in­sel Krim hat die EU neue Sank­tio­nen ge­gen Russ­land be­schlos­sen. Die Straf­maß­nah­men zie­len un­ter an­de­rem auf den rus­si­schen Vi­ze-Ener­gie­mi­nis­ter And­rej Tsche­re­sow, wie die EU am Frei­tag in Brüssel be­kannt gab. Zu­dem be­trof­fen sei­en zwei wei­te­re rus­si­sche Staats­bür­ger so­wie drei rus­si­sche Un­ter­neh­men. Ihr Ver­mö­gen wer­de ein­ge­fro­ren, sie wür­den zu­dem mit ei­nem Ein­rei­se­ver­bot in die EU be­legt. Die EU zog da­mit Kon­se­quen­zen aus dem Fall, auf den der Sie­mens-Kon­zern be­reits mit ei­ner Straf­an­zei­ge ge­gen ei­nen rus­si­schen Ge­schäfts­part­ner re­agiert hat­te.

Der ukrai­ni­sche Prä­si­dent Pe­dro Po­ro­schen­ko be­grüß­te die Maß­nah­men. Er sei „dank­bar“für die „star­ke Bot­schaft an den Ag­gres­sor“Russ­land, er­klär­te Po­ro­schen­ko beim On­line-Netz­werk Face­book. Zugleich for­dert er die voll­stän­di­ge Wie­der­her­stel­lung der „Sou­ve­rä­ni­tät und ter­ri­to­ria­len In­te­gri­tät der Ukrai­ne samt der Krim“.

Im ver­gan­ge­nen Mo­nat war be­kannt ge­wor­den, dass vier Gas­tur­bi­nen, die Sie­mens nach Süd­russ­land ver­kauft hat­te, ge­gen den Wil­len des Kon­zerns auf die Krim ge­bracht wor­den wa­ren. Sie­mens be­zeich­ne­te dies als „rechts­wid­rig“. Russ­land hat­te die ukrai­ni­sche Halb­in­sel Krim im Früh­jahr 2014 ins ei­ge­ne Staats­ge­biet auf­ge­nom­men. Seit­dem ist die Re­gi­on mit EU-Sank­tio­nen be­legt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.