Berg­fest in Tü­bin­gen

Tri­ath­lon-Bun­des­li­ga: Men­gen will wie­der in die Spur zu­rück

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - REGIONALSPORT -

TÜ­BIN­GEN/MEN­GEN (sz/mac) Nach den spek­ta­ku­lä­ren und span­nen­den Ren­nen im Kraich­gau und in Müns­ter ist die Tri­ath­lon-Bun­des­li­ga am Sonn­tag zum drit­ten Mal nach 2015 und 2016 in Tü­bin­gen zu Gast. Das Tri­ath­lon-Team TG Wit­ten reist bei den Frau­en als Ta­bel­len­füh­rer in die Uni­ver­si­täts­stadt am Neckar, wäh­rend bei den Mä­nenrn das EJOT Team TV Busch­hüt­ten ver­su­chen wird, die Ta­bel­len­füh­rung zu ver­tei­di­gen. Zu den Top-Stars in Tü­bin­gen zäh­len der Fran­zo­se Fe­lix Duch­ampt (ROWE Tri­ath­lon), Jo­na­than Zipf (EJOT Team TV Busch­hüt­ten) so­wie die Eu­ro­pa­meis­te­rin und Dritt­plat­zier­te vom WTS Ren­nen in Ham­burg, Lau­ra Lin­de­mann (Tri­ath­lon Potsdam), die Olym­pia­Ach­te von Rio, Em­ma Jack­son (AUS, Tri­ath­lon Potsdam), und die Vi­ze­welt­meis­te­rin von 2012, An­ne Haug (EJOT Team TV Busch­hüt­ten).

Und auch Men­gens Tri­ath­le­ten bli­cken nach dem we­ni­ger gu­ten Auf­tritt in Müns­ter, als we­der das Schunk-Team der Män­ner, noch das LTS-Team der Frau­en so rich­tig über­zeu­gen konn­ten, nach vor­ne. Im Schunk-Team des TV Men­gen gibt Max Fet­zer sein Come­back nach sei­ner lan­gen Ver­let­zungs­pau­se. Das Team, das ne­ben Fet­zer mit Va­len­tin Wernz, Uli Hag­mann, Fred­dy He­nes und Fa­bi­an Gög­gel star­tet, will ver­su­chen, an die star­ke Leis­tung im Kraich­gau und Platz fünf an­zu­knüp­fen. „Ich den­ke, es passt. Die Jungs sind gut drauf. Sie ha­ben al­le ei­ne sehr gu­te Form und wir wol­len das ei­ne oder an­de­re Team aus dem Mit­tel­feld hin­ter uns las­sen“, sagt Ste­fan Voll­mer, Sport­li­cher Lei­ter von Men­gens Tri­ath­le­ten.

Da­bei gilt Tü­bin­gen durch­aus als Stre­cke mit Be­son­der­hei­ten. „Der Neckar ist an man­chen Stel­len so flach, dass man fast drin ste­hen oder lau­fen kann. Mit der Rad­stre­cke hat Max schon mal schlech­te Be­kannt­schaft ge­macht, als er ge­stürzt ist. Das ist ei­ne Wen­de­punkt­stre­cke. Und die Lauf­stre­cke ist sehr wel­lig und teil­wei­se mit Pflas­ter. Wir hof­fen, dass es nicht reg­net und dass es nicht zu warm ist. Aber das sieht ja ganz gut aus“, sagt Voll­mer.

Auch Frau­en mit stär­ke­rem Team

Trotz der Ab­we­sen­heit von Jus­tus Nie­schlag, Hen­ri Schoeman und Richard Mur­ray, die in Müns­ter das Po­di­um un­ter sich auf­ge­teilt ha­ben, geht Busch­hüt­ten auch in Tü­bin­gen als Fa­vo­rit ins Ren­nen. Da­bei set­zen die Sie­ger­län­der vor al­lem auf die Fä­hig­kei­ten der Fran­zo­sen Ant­ho­ny Pu­ja­des und Au­re­li­en Le­brun, und des Fünft­plat­zier­ten von Müns­ter, Jo­na­than Zipf.

Die Ver­fol­ger­teams Saar, Tri­ath­lon Potsdam und ROWE Tri­ath­lon tre­ten eben­falls mit schlag­kräf­ti­gen Mann­schaf­ten an. Vor al­lem der Fran­zo­se Fe­lix Duch­ampt (Rowe Tri­ath­lon) kann sich nach sei­nem zwei­ten und vier­ten Platz von Kraich­gau und Müns­ter Hoff­nun­gen ma­chen, als ers­ter durchs Ziel auf der Neckar­brü­cke zu lau­fen. Am Ta­bel­len­en­de wird es lang­sam eng für den Auf­stei­ger Han­sa­log Ser­vices Team Göp­pin­gen. Bei noch drei aus­ste­hen­den Ren­nen ha­ben sie mit ei­nem gu­ten Er­geb­nis in Tü­bin­gen noch Chan­cen auf den Klas­sen­er­halt. Der Start des Män­ner­re­nens ist um 14.45 Uhr.

Bei den Frau­en ist ein Drei­kampf um die Ta­bel­len­spit­ze ent­brannt. Busch­hüt­ten strei­tet sich mit Wit­ten und Lem­go um die Ta­bel­len­füh­rung. Da­für schi­cken die Sie­ger­län­der erst­mals An­ne Haug, Vi­ze­welt­meis­te­rin 2012 und Olym­pia­teil­neh­me­rin von Lon­don 2012, ins Ren­nen über 750 Me­ter Schwim­men, 21,5 Ki­lo­me­ter Rad­fah­ren und fünf Ki­lo­me­ter Lau­fen. Zu­dem bie­ten sie wie­der die U23-Welt­mei­te­rin von 2014, So­phia Sal­ler, auf. Wit­ten will vor al­lem mit der Zweit­plat­zier­ten der Ein­zel­wer­tung, An­ja Knapp, und der star­ken deut­schen Ju­nio­rin Bi­an­ca Bo­gen da­ge­gen hal­ten. Lem­go stellt eben­falls ein kon­kur­renz­fä­hi­ges Team, un­ter an­de­rem mit der Es­tin Kai­di Ki­vio­ja und den bei­den star­ken deut­schen Nach­wuchs­ath­le­tin­nen An­na Schmidt und Char­lot­te Ah­rens. Potsdam kann wie­der mit der Eu­ro­pa­meis­te­rin auf der Sprint-Dis­tanz und Dritt­plat­zier­ten von Ham­burg, Lau­ra Lin­de­mann, an den Start ge­hen. Start des Frau­en­ren­nens ist 13.10 Uhr.

Mit die­sen Mann­schaf­ten ist das Men­ge­ner LTS-Team nicht zu mes­sen. Die Men­ge­ner Frau­en star­ten aber wie­der in ei­ner stär­ke­ren Be­set­zung wie zu­letzt Michelle Braun, zu­letzt Drit­te bei der Ju­nio­ren-DM in Merzig, führt das Men­ge­ner Quar­tett an. Ur­su­la Trütz­sch­ler, Vic­to­ria Blei­cher ud Li­sa Miksch kom­plet­tie­ren es. „Ich den­ke, die­ses Auf­ge­bot ist wirk­lich okay und kann sein Ziel, ei­nen Platz im Mit­tel­feld, er­rei­chen“, sagt Voll­mer.

FO­TO: TV MEN­GEN

Max Fet­zer fei­ert in Tü­bin­gen sein Come­back im Bun­des­li­ga­team.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.