Ein­mal rund um die In­sel

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SOMMERZEIT -

Pe­ter Rie­ger stellt heute ei­ne Tour vor, die von Kon­stanz zur Rei­chen­au, ein­mal rund um die In­sel und dann wie­der nach Kon­stanz zu­rück­führt. Den Rad­fah­rer er­war­tet da­bei mehr als Gemüse, ge­hört die Rei­chen­au doch seit dem Jahr 2000 zum Unesco-Welt­kul­tur­er­be. Die­sen Ti­tel hat die Bo­den­see­insel ih­ren be­rühm­ten ro­ma­ni­schen Kir­chen zu ver­dan­ken. Da die­se Tour re­la­tiv kurz ist, kann man vor­ab gut ei­nen Bum­mel durch Kon­stanz ein­pla­nen. Di­rekt in Kon­stanz gibt es auch meh­re­re Fahr­rad­ver­lei­her, so­dass man auch be­quem oh­ne ei­ge­nes Fahr­rad mit dem Zug oder dem Schiff an­rei­sen kann.

Zu die­ser Tour gibt es auch Va­ri­an­ten. Wer mag, ver­lässt die In­sel Rei­chen­au auf dem Was­ser­weg mit der So­lar­fäh­re He­lio zur Schwei­zer Ort­schaft Man­nen­bach. Vor dort be­steht die Mög­lich­keit, di­rekt am Un­ter­see ent­lang wie­der nach Kon­stanz und Kreuz­lin­gen zu ra­deln. Wer mü­de ist, hat auch die Mög­lich­keit, auf der Schwei­zer Sei­te die SBahn, die Schaff­hau­sen und Rohr­schach ver­bin­det, bis Kreuz­lin­gen für die Rück­fahrt zu nut­zen. In den Som­mer­mo­na­ten be­steht au­ßer­dem die Mög­lich­keit, von der In­sel Rei­chen­au aus die Stadt Ra­dolf­zell oder den Ort Al­lens­bach per Schiff zu er­rei­chen. Hier bie­ten sich dann wie­der Mög­lich­kei­ten zur Rück­rei­se mit der Bahn. Schwie­rig­keits­grad: leicht mit nur ei­ner Stei­gung, teil­wei­se un­be­fes­tig­te We­ge beim Woll­ma­tin­ger Ried; Stre­cken­län­ge: 30 Ki­lo­me­ter; Hö­hen­me­ter: 104 m; Aus­gangs­punkt: Ha­fen oder Bahn­hof Kon­stanz; Se­hens­wür­dig­kei­ten: Woll­ma­tin­ger Ried, In­sel­d­amm, Müns­ter in Kon­stanz, Müns­ter von Mit­tel­zell, Stifts­kir­che St. Pe­ter und Paul in Nie­der­zell, Hoch­wart; Ein­kehr­mög­lich­kei­ten: Bier­gar­ten der Ha­fen­hall in Kon­stanz, Rei­chen­au­er Sa­latstu­be, Gast­stät­te Bau­ern­horn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.