Lu­zia Her­zig holt Sil­ber

Ju­gend-Leicht­ath­le­tik: Deut­sche Ju­gend­meis­ter­schaf­ten

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - REGIONALSPORT -

ULM (lh) - Lu­zia Her­zig hat bei den deut­schen U20-Meis­ter­schaf­ten der Leicht­ath­le­ten in Ulm im St­ab­hoch­sprung die Sil­ber­me­dail­le ge­won­nen. Sie über­sprang 3,90 Me­ter.

Glück­lich strah­lend und sicht­lich be­wegt stand Lu­zia Her­zig nach dem Ge­winn der Sil­ber­me­dail­le im St­ab­hoch­sprung der U20 bei den deut­schen Ju­gend­meis­ter­schaf­ten in Ulm auf dem Po­dest bei der Sie­ger­eh­rung. Noch ir­re­al er­schien ihr der bis­her größ­te Er­folg ih­rer sport­li­chen Kar­rie­re als St­ab­hoch­sprin­ge­rin. In ei­nem Wind­lot­te­rie­spiel ließ sie sich nicht aus der Ru­he brin­gen und sprang nach schwie­ri­gem Auf­takt und gro­ßen Pro­ble­men im Ein­sprin­gen im Wett­kampf im­mer bes­ser.

Vie­le Ath­le­tin­nen be­ka­men mit dem Wind Pro­ble­me und ei­ne nach der an­de­ren schied aus, so dass bei 3,80 Me­ter plötz­lich nur noch zwei üb­rig ge­blie­ben wa­ren. Mit der si­che­ren Sil­ber­me­dail­le in Aus­sicht ge­lang ihr auch noch ein tol­ler Sprung auf 3,90 Me­ter. Die vier Me­ter wa­ren nach dem kräf­te­zeh­ren­den und auf­re­gen­den Wett­kampf dann aber nicht mehr drin. Ta­ma­ra Schaß­ber­ger (Sin­del­fin­gen) konn­te sich mit ei­nem ein­zi­gen Sprung über die­se Hö­he den Sieg si­chern, nach­dem sie zwei­mal 3,90 Me­ter ge­ris­sen hat­te. „Ich bin sehr zu­frie­den mit dem zwei­ten Platz und kann es noch kaum glau­ben. Ich gön­ne Ta­ma­ra den Sieg, denn sie war die gan­ze Sai­son über die Bes­te und sie hat ver­dient ge­won­nen, ob­wohl es die­ses Mal so knapp war wie noch nie.“Auf die Fra­ge, was das Be­son­de­re an die­sem Wett­kampf war, mein­te die ehr­gei­zi­ge Ath­le­tin: „Der Wind war un­be­re­chen­bar, mal von vor­ne, von der Sei­te oder von hin­ten, es war ein Lot­te­rie­spiel. Es war mein gro­ßes Ziel, ei­ne Me­dail­le bei den Deut­schen zu ho­len, ich ha­be es ge­schafft und glau­be es noch kaum!“Was sie noch vor­hat: „Ich möch­te die vier Me­ter sprin­gen und in der nächs­ten Sai­son an­grei­fen.“

Katja Schwab (TG Stockach) schaff­te es in den 100-Me­ter-Hür­den-End­lauf der U20. Im Vor- und Zwi­schen­lauf (14,35 und 14,05 Se­kun­den) hat­te sie sich als Fünfts­chnells­te für das Fi­na­le qua­li­fi­ziert. Dort be­stä­tig­te sie ih­ren fünf­ten Platz in 14,13 Se­kun­den.

Die frisch­ge­ba­cke­ne U18-Vi­ze­welt­meis­te­rin im Sie­ben­kampf, Jo­han­na Sieb­ler (LC Über­lin­gen), star­te­te bei die­sen Meis­ter­schaf­ten in ih­ren Spe­zi­al­dis­zi­pli­nen 100 Me­ter Hür­den und im Speer­wurf. Doch nach ei­ner lan­gen Sai­son fehl­te ihr die Kraft, um noch ein­mal Best­leis­tun­gen zu er­rei­chen. Im Hür­den­lauf qua­li­fi­zier­te sich die Mehr­kämp­fe­rin mit 14,21 Se­kun­den für den Zwi­schen­lauf, ver­zich­te­te dann aber auf ei­nen wei­te­ren Start. Im Speer­wurf wur­de sie 13. mit 41,82 Me­tern. Mit ih­rer Best­leis­tung hät­te sie um die Me­dail­len mit­kämp­fen kön­nen. Li­sa Kra­mer (U 18), eben­falls LC Über­lin­gen, kam im Drei­sprung auf Platz zwölf mit 11,44 Me­tern und ver­pass­te den End­kampf der acht bes­ten Star­ter. Von der LG Ra­dolf­zell star­te­te Sa­rah Schil­lin­ger in der U 20 im Dis­kus­wurf. Mit ih­rer Qua­li­fi­ka­ti­ons­wei­te von 41 Me­tern hat­te sie Chan­cen auf den End­kampf, doch ei­ne Er­käl­tung im Vor­feld ver­hin­der­te ei­ne Leis­tung in die­sem Be­reich. Den­noch konn­te sie mit 39,12 Me­tern ei­ne re­spek­ta­ble Wei­te er­zie­len und lag da­mit in der End­ab­rech­nung auf Platz 14. Die Staf­fel des LC Über­lin­gen lief im Vor­lauf 50,64 Se­kun­den in der Be­set­zung Kra­mer, El­la Buch­ner, Kath­rin Ha­sel­wan­der und Sieb­ler und er­reich­te als 30. ei­nen Ach­tungs­er­folg.

FO­TO: HER­ZIG

Lu­zia Her­zig über­springt bei den deut­schen U20-Meis­ter­schaf­ten die 3,90 Me­ter und wird Vi­ze­meis­te­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.