Kat­ha­ri­na Mo­li­tor kann es noch

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SPORT -

LON­DON (SID) - Aus dem Nichts wur­de Kat­ha­ri­na Mo­li­tor 2015 in Pe­king Speer­wurf-Welt­meis­te­rin, aus dem Nichts ist die Le­ver­ku­se­ne­rin zwei Jah­re spä­ter in Lon­don wie­der zur Me­dail­len­kan­di­da­tin ge­wor­den. „Es wird schwer, aber ich wer­de um ei­ne Me­dail­le kämp­fen“, sag­te die 33-Jäh­ri­ge vor dem WM-Fi­na­le am heu­ti­gen Di­ens­tag (20.20 Uhr MESZ/ZDF und Eu­ro­sport). Mit ih­rem bes­ten Wurf seit 24 Mo­na­ten, seit je­nen 67,59 Me­tern im letz­ten Ver­such von Pe­king, die ihr da­mals Gold ge­bracht hat­ten, hat sich Mo­li­tor am Sonn­tag­abend zu­rück­ge­mel­det. 65,37 Me­ter, Platz drei in der Qua­li­fi­ka­ti­on – die Ab­ge­schrie­be­ne mischt mit: „Ich ha­be ge­hofft, dass ich so weit wer­fen kann, das fühlt sich ein­fach nur wun­der­bar an.“

Nicht ver­ges­sen, aber weit­ge­hend ab­ge­hakt ist das bit­te­re Aus für die Olym­pi­schen Spie­le in Rio im Vor­jahr, als sich Mo­li­tor bei der No­mi­nie­rung durch den Deut­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­band über­gan­gen und über­vor­teilt ge­se­hen hat­te. Trotz ei­nes ju­ris­ti­schen Nach­spiels muss­te die Welt­meis­te­rin da­mals die olym­pi­sche Ent­schei­dung am TV ver­fol­gen, drei an­de­re deut­sche Wer­fe­rin­nen durf­ten an­tre­ten. Jetzt ist sie Ein­zel­kämp­fe­rin. Fa­vo­ri­tin­nen mö­gen an­de­re sein – Welt­re­kord­le­rin Bar­bo­ra Spo­ta­ko­va, Olym­pia­sie­ge­rin Sara Kolak – Kat­ha­ri­na Mo­li­tor aber war auch in Pe­king bes­ten­falls Ge­heim­tip.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.