Ver­wur­zelt

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ERSTE SEITE - Un­term­strich@schwa­ebi­sche.de

Der gro­ße Kurt Tuchol­s­ky schrieb einst: „Ei­nen al­ten Baum um­schla­gen – das ist ei­ne Art Mord. Sie ha­ben nicht das lei­ses­te Ge­fühl, dass das, was sie da zer­stö­ren, ein Stück Le­ben ist.“Zu glau­ben, dass die Weis­heit des deut­schen Schrift­stel­lers bis ins fer­ne Pa­ra­gu­ay vor­ge­drun­gen ist, wä­re ver­mes­sen. Den­noch schei­nen die Chefs des dor­ti­gen Fuß­ball-Zweit­li­gis­ten Re­sis­ten­cia Sport Club aus der Haupt­stadt Asun­ción ähn­lich zu emp­fin­den. Als das Sta­di­on aus­ge­baut wur­de, ha­ben sie es nicht übers Herz ge­bracht, den schö­nen La­pa­cho-Baum hin­ter dem Tor zu fäl­len und statt­des­sen die Rän­ge rings um ihn ge­baut. „Wir stan­den da­mals vor der Ent­schei­dung, die Tri­bü­ne nicht zu bau­en oder den Baum zu fäl­len. Statt­des­sen ent­schie­den wir uns für ei­nen Bau, der die­ses Sym­bol der Na­tur mit­ein­schließt“, sag­te Club­chef Ro­ber­to Gar­ce­te. „Wir iden­ti­fi­zie­ren uns sehr mit dem Baum: Sein Holz ist hart und edel, so wie wir.“

Die treu­en Re­sis­ten­cia-An­hän­ger se­hen das ge­nau­so. Ih­nen ging die Maß­nah­me nicht weit ge­nug. Sie mach­ten den Baum, ob­wohl sie häu­fig in sei­nem Schat­ten ste­hen, zum Ver­eins­mit­glied. Die Fans ha­ben Kol­le­ge La­pa­cho, trotz un­über­seh­ba­rer Schwä­chen in punc­to Stel­lungs­spiel und Be­weg­lich­keit, nun mit Ver­eins­aus­weis, Tri­kot und Pla­ket­te aus­ge­stat­tet. Was für La­pa­cho spricht: Er ist dank Mau­er qua­si un­schlag­bar und ver­liert nie, höchs­tens ein paar Blät­ter. Und in Zei­ten, in de­nen Fuß­bal­ler die Ver­ei­ne schnel­ler wech­seln als Cha­mä­le­ons die Far­be, ist es schön zu wis­sen, dass La­pa­cho blei­ben wird. Der 20 Jah­re jun­ge Bur­sche ist in Asun­ción fest ver­wur­zelt. (jos)

FO­TO: RE­SIS­TEN­CIA SPORT CLUB/DPA

Fes­ter Platz im Fan­block: Der Baum steht im­mer hin­ter sei­nem Club.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.