Spiel­ge­län­de im Frei­licht­mu­se­um heißt „Spaß­plätz­le“

Der zwei­jäh­ri­ge Constantin Leh­mann aus Tutt­lin­gen ist der Na­mens­ge­ber

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - FRIDINGEN/NEUHAUSEN -

NEU­HAU­SEN OB ECK (wr) - Mit ei­nem klei­nen Fest­akt ist das Spiel­ge­län­de im Frei­licht­mu­se­um Neu­hau­sen ob Eck auf den Na­men „Spaß­plätz­le“ge­tauft wor­den. Beim Na­mens­wett­be­werb für das Spiel­ge­län­de wur­den laut Mu­se­ums­lei­te­rin Al­mut Grü­ner 30 Vor­schlä­ge ein­ge­reicht. Ei­ne Ju­ry hat­te die drei krea­tivs­ten und na­he­lie­gends­ten Na­men aus­ge­wählt.

Die Ge­win­ner konn­ten ne­ben ei­nem T-Shirt und ei­ner Ur­kun­de auch ei­nen Gut­schein für ei­nen ex­klu­si­ven Auf­ent­halt mit bis zu 20 Kin­dern ent­ge­gen­neh­men. Im Bei­sein der Ver­tre­ter der bei­den größ­ten Spon­so­ren, Tan­ja Lutz von Aes­cu­lap und Regina Stern von Karl Storz, wur­de das Ge­heim­nis ge­lüf­tet. Mit der Ent­hül­lung des Schil­des trat der Ge­win­ner „Spaß­plätz­le“zu­ta­ge. Der zwei­jäh­ri­ge Constantin Leh­mann aus Tutt­lin­gen hat­te durch ei­ne Wort­dre­hung un­be­ab­sich­tigt für den neu­en Na­men ge­sorgt. Mut­ter Ton­ka Leh­mann sag­te zu ih­rem Sohn, dass sie auf den Spiel­platz ge­hen und Spaß ha­ben wer­den. Constantin ju­bel­te und sag­te: „Ui, pri­ma. Spie­len am Spaß­plätz­le“. Der zwei­te Platz ging mit „Toll-Platz“an die elf­jäh­ri­ge Oli­via Os­wald aus Seit­in­genOber­flacht. Mit „Räu­ber­wald“be­leg­te der acht­jäh­ri­ge Le­on Manz aus Über­lin­gen den drit­ten Platz. Das „Spaß­plätz­le“auf ei­ner grü­nen Wie­se im Schwarz­wald, mit ei­nem frei­en Matsch-Be­reich oder ei­nem St­ein, mit dem Holz­koh­le oder Korn ge­mah­len wird, bie­tet Rück­zugs­or­te für die Kin­der im na­he­ge­le­ge­nen Wald oder im Turm. Es wur­de ein Spiel­ge­län­de ge­schaf­fen, auf dem die Kin­der ih­re Gren­zen aus­tes­ten und ge­mein­sam mit an­de­ren Kin­dern die Na­tur ent­de­cken kön­nen. Was­ser­spie­le, ei­ne gro­ße und klei­ne Rut­sche, ei­ne Seil­bahn, ein Eich­hörn­chen­ko­bel und ein Wei­den­ti­pi la­den zum Spie­len und Her­um­tol­len ein.

Es wur­de ein Spiel­ge­län­de ge­schaf­fen, auf dem die Kin­der ih­re Gren­zen aus­tes­ten kön­nen.

FO­TO: WIN­FRIED RIM­ME­LE

Die Kin­der freu­en sich mit den Er­wach­se­nen: (von links) Ton­ka Leh­mann, Tan­ja Lutz, Al­mut Grü­ner und Regina Stern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.