Rei­t­ur­lau­ber zieht es be­son­ders nach Nie­der­sach­sen

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - TIERE -

HAN­NO­VER (dpa) - Nie­der­sach­sen ist das be­lieb­tes­te Bun­des­land für Ur­laub im Sat­tel. Die Hälf­te der Rei­t­ur­lau­ber (49 Pro­zent) zieht es in das Bun­des­land in Nord­deutsch­land, zeigt die Pfer­de­tou­ris­mus­stu­die der BTE – Tou­ris­mus- und Re­gio­nal­be­ra­tung. Auf Platz zwei folgt Nord­rhein-West­fa­len (28 Pro­zent). Da­hin­ter lie­gen Bay­ern, Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Schles­wig-Hol­stein. Ein Groß­teil der Rei­t­ur­lau­ber (81 Pro­zent) bleibt im ei­ge­nen Land.

Im Durch­schnitt sind Pfer­de­ur­lau­ber 7,4 Ta­ge un­ter­wegs. Die meis­ten be­vor­zu­gen ei­ne fes­te Un­ter­kunft auf ei­nem Rei­ter­hof. Be­liebt sind Ho­tel- oder Pen­si­ons­zim­mer so­wie Fe­ri­en­woh­nun­gen. 56 Pro­zent wa­ren in ih­rem letz­ten Rei­t­ur­laub mit dem ei­ge­nen Pferd un­ter­wegs.

Die BTE – Tou­ris­mus- und Re­gio­nal­be­ra­tung be­frag­te zwi­schen Sep­tem­ber und No­vem­ber 2016 ge­mein­sam mit dem Hor­se Fu­ture Pa­nel 1180 Pfer­de­sport­ler in Deutsch­land, dar­un­ter 879 Pfer­de­ur­lau­ber.

FO­TO: OH

Rei­ter­fe­ri­en dau­ern im Schnitt 7,4 Ta­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.