Ne­on­s­alm­ler min­des­tens zu zehnt hal­ten

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - TIERE -

OVERATH (dpa) - Tür­kis­blaue und ro­te Strei­fen: Der Ne­on­s­alm­ler ist im Aqua­ri­um ein Hin­gu­cker. Wer ihn zu Hau­se hal­ten möch­te, soll­te ge­nug Platz ha­ben. Denn die Ne­on­s­alm­ler sind Schwarm­fi­sche, des­halb soll­ten sie min­des­tens zu zehnt ge­hal­ten wer­den, rät die För­der­ge­mein­schaft Le­ben mit Heim­tie­ren. Im Ver­gleich zu an­de­ren Fi­schen sind die Ne­on­s­alm­ler aber re­la­tiv pfle­ge­leicht: Da die im Han­del an­ge­bo­te­nen Fische fast aus­schließ­lich Nach­zuch­ten sind, sind sie an das Le­ben un­ter Aqua­ri­en­be­din­gun­gen ge­wöhnt. Des­halb sind sie to­le­rant ge­gen­über Was­ser­wer­ten und ver­tra­gen auch mit­tel­har­tes, neu­tra­les Was­ser. Wäh­le­risch ist der Fisch nur bei den Licht­ver­hält­nis­sen: Er mag es dun­kel, wes­halb ei­ne De­cke aus Pflan­zen und ein dunk­ler Bo­den­grund zu emp­feh­len sind. Bei Fut­ter kommt der Ne­on­s­alm­ler mit al­len klei­ne­ren Fut­ter­sor­ten zu­recht: Hal­ter kön­nen ihn mit han­dels­üb­li­chem Tro­cken­fut­ter, Was­ser­flö­hen oder Hüp­fer­lin­gen füt­tern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.