Rück­ruf­ak­ti­on bei Au­di A7 und A8 lässt auf sich war­ten

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN (ra­bu) - Die an­ge­kün­dig­te Rück­ruf­ak­ti­on für Au­di-Fahr­zeu­ge der Mo­dell­rei­hen A7 und A8 mit un­zu­läs­si­gen Ab­schalt­ein­rich­tun­gen lässt wei­ter auf sich war­ten. Das geht aus der Ant­wort des Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums auf ei­ne An­fra­ge der Grü­nen-Bun­des­tags­frak­ti­on her­vor, die der „Schwä­bi­schen Zei­tung“vor­liegt. „Die Um­rüs­tun­gen sol­len mög­lichst zü­gig nach Frei­ga­be der Rück­ruf­ak­ti­on durch das Kraft­fahrt-Bun­des­amt er­fol­gen“, heißt es in der Ant­wort. Der­zeit wür­den sich kei­ne Fahr­zeu­ge der Mo­del­le A7 und A8 in frei­wil­li­gen Ser­vice­ak­tio­nen be­fin­den. Ers­te Prüf­ergeb­nis­se hät­ten ei­ne Über­schrei­tung des Stick­oxi­dG­renz­wer­tes um bis zu cir­ca 65 Pro­zent ge­zeigt. „Das Kraft­fahr­tBun­des­amt hat wei­te­re ei­ge­ne Prü­fun­gen in­iti­iert, de­ren Er­geb­nis­se lie­gen noch nicht vor“, so das Mi­nis­te­ri­um wei­ter. Laut Ant­wort be­fin­den sich drei der be­trof­fe­nen Fahr­zeu­ge im Fuhr­park der Bun­des­re­gie­rung, dar­un­ter ein Au­di A8 als Di­enst­wa­gen von Jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.