Iris Ber­ben kommt zum Li­te­ra­tur­herbst

In Tuttlingen gibt es sechs Ver­an­stal­tun­gen mit nam­haf­ten Au­to­ren

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - VERANSTALTUNGEN - ●» www.tutt­lin­ger-hal­len.de

TUTTLINGEN (sz) Ei­nen Schwer­punkt im Herbst­pro­gramm der Stadt­hal­le Tuttlingen bil­det seit Jah­ren die Li­te­ra­tur. Das gilt auch für die 16. Spiel­zeit, die gleich zu Be­ginn vom 4. Ok­to­ber bis 11. No­vem­ber im Rah­men des „14. Tutt­lin­ger Li­te­ra­tur­herbs­tes“sechs Ver­an­stal­tun­gen mit nam­haf­ten Au­to­rin­nen und Au­to­ren bringt. Mit Gäs­ten wie Sa­scha Lo­bo, Iris Ber­ben, De­nis Scheck oder Wolf­gang Schor­lau soll die in­zwi­schen durch­aus eta­blier­te Rei­he im­mer wie­der auch das brei­te Pu­bli­kum an­spre­chen und für das Buch und das Le­sen in­ter­es­sie­ren.

Im 14. Jahr bie­tet die Rei­he ein­mal mehr eben­so hoch­ka­rä­ti­ge Gäs­te, un­ter­halt­sam-span­nen­de Ter­mi­ne und bis­wei­len auch streit­ba­re Au­to­ren. Ei­nes ist al­len ge­mein­sam, die von den Tutt­lin­ger Hal­len ein­ge­la­den wur­den: Es sind Au­to­rin­nen und Au­to­ren, die viel ge­le­sen, ge­lobt oder dis­ku­tiert wer­den. „Sie sol­len – bei al­ler Un­ter­schied­lich­keit – hel­fen zu ver­mit­teln, dass Li­te­ra­tur auch ein Er­leb­nis sein kann“, so Micha­el Baur, der sich ein neu­gie­ri­ges Pu­bli­kum wünscht, das selbst ger­ne liest oder ein­mal re­nom­mier­te Au­to­ren le­sen hö­ren oder mit ih­nen ins Ge­spräch kom­men möch­te.

Er­öff­nen wird den Li­te­ra­tur­herbst am Mitt­woch, 4. Ok­to­ber, ein aus TV und neu­en Me­di­en be­kann­tes Ge­sicht. Der Au­tor, Blog­ger, Vor­trags­red­ner und Stra­te­gie­be­ra­ter

spricht über „Die Zu­kunft des Bu­ches“. Lo­bo gilt als pro­mi­nen­tes­ter Netz-Vor­den­ker der Re­pu­blik und prägt wie we­ni­ge an­de­re den Dis­kurs über die Di­gi­ta­li­sie­rung. Der So­ci­al-Me­dia-Ex­per­te und Ko­lum­nist stellt an die­sem Abend die Fra­ge, wie an­ge­sichts des un­auf­halt­sa­men Sie­ges­zugs des In­ter­nets die Zu­kunft des Bu­ches aus­se­hen kann.

Wei­ter geht es am 12. Ok­to­ber mit Best­sel­ler­au­tor

Der Trä­ger des Deut­schen Kri­mi­prei­ses 2012 kommt mit „Die schüt­zen­de Hand“zum Li­te­ra­tur­herbst, ei­nem hoch­bri­san­ten Kri­mi aus sei­ner Deng­ler-Rei­he. Das Buch ist ein bril­lant re­cher­chier­ter, hoch­po­li­ti­scher Kri­mi­nal­ro­man vor dem Hin­ter­grund der NSU-Mord­se­rie, der Schlag­zei­len macht und es auf den Spit­zen­platz der Best­sel­ler­lis­ten schaff­te. Ge­wohnt ex­zel­lent re­cher­chiert, er­zählt er von ei­ner li­te­ra­ri­schen Er­mitt­lung im größ­ten Kri­mi­nal­fall der Nach­kriegs­ge­schich­te. Ge­stützt auf die in­ter­nen Un­ter­la­gen der Er­mitt­ler stellt der Stutt­gar­ter Au­tor Wolf­gang Schor­lau die ent­schei­den­den Fra­gen rund um die

Lo­bo Sa­scha Wolf­gang Schor­lau.

NSU-Mord­se­rie. Die Er­geb­nis­se sei­ner Re­cher­che sind spek­ta­ku­lär, sie de­cken die Ana­to­mie ei­nes Staats­ver­bre­chens auf .

kommt am Sams­tag,

21. Ok­to­ber, mit Pia­nist Ben­ja­min Mo­ser. Mit ih­ren Le­sun­gen „Hit­lers Tisch­ge­sprä­che aus dem Füh­rer­haupt­quar­tier und Auf­zeich­nun­gen von Ho­lo­caust-Op­fern“er­in­ner­te die Schau­spie­le­rin und Grim­me-Preis­trä­ge­rin 2004 an das grau­sams­te Ka­pi­tel deut­scher Ge­schich­te. Mit ih­rer mu­si­ka­lisch be­glei­te­ten Le­sung „Ich bin in Sehn­sucht ein­ge­hüllt“, die dem Ge­den­ken an die jun­ge jü­di­sche Ly­ri­ke­rin Sel­ma Meer­baum-Ei­sin­ger ge­wid­met ist, setzt sie ihr po­li­ti­sches En­ga­ge­ment fort. Ein Abend, der für Ver­stän­di­gung und To­le­ranz wirbt, der Zeit­ge­schich­te in Ge­dich­ten prä­sen­tiert und für Ber­ben „ein neu­er Weg, um die­se wich­ti­ge The­ma­tik über die Ebe­ne der Kunst ei­ner brei­te­ren Ge­sell­schaft zu ver­mit­teln“.

Kom­plett ge­gen­sätz­lich da­zu der nächste Li­te­ra­tur­herbst-Ter­min am

26. Ok­to­ber. liest „Herbst in der Ho­se“, ei­ne Co­mic-Le­sung. Der Köl­ner Co­mic-Zeich­ner und Au­tor, der viel­fach preis­ge­krön­te Meis­ter des in­tel­li­gen­ten deut­schen Co­mics und Trä­ger des Wil­hel­mBusch-Prei­ses 2017 kehrt pünkt­lich im 30. Ju­bel­jahr der Erst­ver­öf­fent­li­chung sei­nes Best­sel­lers „Der be­weg­te Mann“(ver­filmt mit Til Schwei­ger) mit sei­nem neu­en Co­mic-Ro­man zu­rück. Der han­delt von ei­nem Schwu­len­pär­chen in den Wech­sel­jah­ren. Ein su­per­erns­tes The­ma, dem Kö­nig mit bit­ter­sü­ßem Hu­mor be­geg­net.

Iris Ber­ben Ralf Kö­nig

Am 8. No­vem­ber kommt der mit vie­len Prei­sen aus­ge­zeich­ne­te

der in Zü­rich lebt und als ei­ner der be­deu­tends­ten Er­zäh­ler sei­nes Lan­des gilt. Er bringt ly­ri­sche Ge­dan­ken über das Äl­ter­wer­den aus sei­nem Ge­dicht­band „Alt?“mit und liest auch Pro­sa, näm­lich aus dem brand­neu­en Ro­man „Das Päck­chen“, der die span­nend-mys­te­riö­se Ge­schich­te ei­nes Zü­ri­cher Bi­b­lio­the­kars er­zählt, dem un­ver­se­hens ein ver­schol­le­nes Ori­gi­nal des „Abro­gans“zu­fällt …

Den Ab­schluss macht dann am 11. No­vem­ber mit Fern­seh­preis­trä­ger

der viel­leicht be­kann­tes­te deut­sche Li­te­ra­tur­kri­ti­ker. Er bringt sei­ne Tour d'Ho­ri­zon durch die ak­tu­el­len Neu­er­schei­nun­gen auf dem Buch­markt live auf die Büh­ne. Wie in sei­ner ARD-Sen­dung „Druck­frisch“wirft er ei­nen eben­so scho­nungs­los-un­be­stech­li­chen wie klug­un­ter­hal­ten­den Blick auf neue Bü­cher aus Bel­le­tris­tik und Sach­buch und stellt die Schrift­stel­ler und Ge­schich­ten hin­ter den Bü­chern vor. Au­ßer­dem nimmt er ger­ne die ak­tu­el­len Best­sel­ler un­ter die Lu­pe – kurz nach der Frank­fur­ter Buch­mes­se si­cher ein be­son­de­rer Hö­he­punkt zum Ab­schluss der Rei­he 2017.

Hoh­ler, De­nis Scheck Franz

Es gibt ein Li­te­ra­tur-Abo, das rund vier­zig Pro­zent Preis­er­mä­ßi­gung bie­tet. Kar­ten und Abos gibt es ab 28. Au­gust bei der Vor­ver­kaufs­stel­le der Tutt­lin­ger Hal­len, der Ti­cket­box in der Kö­nig­stra­ße 13 oder on­li­ne un­ter

FOTO: PR

Iris Ber­ben liest aus „Hit­lers Tisch­ge­sprä­che aus dem Füh­rer­haupt­quar­tier und Auf­zeich­nun­gen von Ho­lo­caust-Op­fern“.

FOTO: PR

Sa­scha Lo­bo er­öff­net den Tutt­lin­ger Li­te­ra­tur­herbst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.