Die meis­ten Mi­che­lin-Ster­ne fun­keln im Süd­wes­ten

Ho­tel- und Re­stau­rant­füh­rer um­fasst erst­mals 300 Häu­ser

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - JOURNAL - Von Sön­ke Möhl

KARLSRUHE (dpa) - Ba­den-Würt­tem­berg kann sich mit ei­nem neu­en Zwei-Ster­ne-Re­stau­rant schmü­cken. Das Gour­met-Re­stau­rant „Le Cerf“in Zweif­lin­gen (Ho­hen­lo­he­kreis) mit Kü­chen­chef Bo­ris Rom­mel hat im „Gui­de Mi­che­lin“2018, der am Di­ens­tag vor­ge­stellt wur­de und am 17. No­vem­ber in den Han­del kommt, ei­nen Stern hin­zu­ge­won­nen. Der Süd­wes­ten bleibt mit 74 Ster­ne-Re­stau­rants, dar­un­ter zwei­mal drei und sie­ben­mal zwei Ster­ne, an der Spit­ze der Bun­des­län­der. Es fol­gen Nord­rhein-West­fa­len mit 51 und Bay­ern mit 48 aus­ge­zeich­ne­ten Häu­sern.

Neu mit ei­nem Stern sind das „Eckert“in Gren­zach-Wyh­len (Kreis Lör­rach), „Em­ma Wolf sin­ce 1920“und „Le Cor­an­ge“in Mann­heim so­wie „Ani­ma“in Tutt­lin­gen und „Sie­de­punkt“in Ulm. Sei­ne bei­den Ster­ne ver­lo­ren hat „Bren­ners Park-Re­stau­rant“in Ba­den-Ba­den. Ei­nen Stern ver­lo­ren ha­ben „Ril­ke Re­stau­rant Ker­zen­stu­be“in Backnang (Rems-Murr-Kreis), „Die En­te“in Ketsch (Rhein-Neckar-Kreis), „Land­gast­hof am Kö­nigs­weg“in Kirch­heim un­ter Teck/Ohm­den (Kreis Ess­lin­gen) und „Land­gast­hof Ad­ler“in Ro­sen­berg (Ost­alb­kreis).

Der Ho­tel- und Re­stau­rant­füh­rer „Gui­de Mi­che­lin“Deutsch­land er­reicht mit sei­ner Aus­ga­be 2018 erst­mals die Mar­ke von 300 Ster­ne-Re­stau­rants. Mit dem „Ate­lier“im Ho­tel „Baye­ri­scher Hof“un­ter Lei­tung von Jan Hart­wig (35) in Mün­chen kommt ein elf­tes Drei-Ster­ne-Haus hin­zu, wie der in­ter­na­tio­na­le Di­rek­tor des „Gui­de Mi­che­lin“, Michael El­lis, sag­te. „Die Kü­che von Jan Hart­wig hat in nur we­ni­gen Jah­ren ei­ne ganz ei­ge­ne Hand­schrift ent­wi­ckelt“, lob­te er.

Die Zahl der Zwei-Ster­ne-Häu­ser liegt bei 39, da­von vier neue Häu­ser.

250 Re­stau­rants füh­ren ei­nen Stern. Die deut­sche Aus­ga­be um­fasst auch ein Re­stau­rant mit ei­nem Stern im ös­ter­rei­chi­schen Klein­wal­ser­tal. Im ver­gan­ge­nen Jahr wa­ren ins­ge­samt

292 Ster­ne-Re­stau­rants auf­ge­lis­tet. Erst­mals seit Jahr­zehn­ten ist Ha­rald Wohl­fahrt (62) nicht mehr im „Gui­de Mi­che­lin“ver­tre­ten, der als Kü­chen­chef der „Schwarz­wald­stu­be“im ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Bai­ers­bronn ein Vier­tel­jahr­hun­dert die höchs­te Aus­zeich­nung von drei Ster­nen hielt. „Man kann vor ihm nur den Hut zie­hen“, sag­te der Di­rek­tor „Gui­de Mi­che­lin“Deutsch­land/ Schweiz, Ralf Flin­ken­flü­gel.

Qua­li­tät und Ni­veau un­ver­än­dert

Dut­zen­de Ster­ne-Kö­che in Deutsch­land ha­ben Wohl­fahrts Schu­le durch­lau­fen. Das Re­stau­rant im „Ho­tel Trau­be Ton­bach“be­hält auch un­ter sei­nem Nach­fol­ger Tors­ten Mi­chel drei Ster­ne. „Die Qua­li­tät und das Ni­veau sind un­ver­än­dert sehr hoch“, sag­te Flin­ken­flü­gel. Das zwei­te Haus mit der höchs­ten Aus­zeich­nung im Süd­wes­ten bleibt das „Re­stau­rant Ba­reiss“mit Kü­chen­chef Claus-Pe­ter Lumpp in Bai­ers­bronn.

Un­ver­än­dert mit ei­nem Stern ver­se­hen sind im Ver­brei­tungs­ge­biet der Schwä­bi­schen Zei­tung das „Vil­li­no“in Lin­dau, das „Ca­sa­la“in Meers­burg, das „La­go“in Ulm und das „Schat­t­buch“in Amt­zell.

Ei­ne Kar­te mit den Spit­zen­re­stau­rants in der Re­gi­on fin­den Sie

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.