EU-Kla­ge ge­gen Ost­eu­ro­pa-Staa­ten

Schwaebische Zeitung (Tettnang) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BRÜS­SEL (epd) - Po­len, Un­garn und Tsche­chi­en müs­sen sich we­gen ih­rer Wei­ge­rung, Flücht­lin­ge auf­zu­neh­men, vor dem Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hof (EuGH) ver­ant­wor­ten. Die drei Län­der mach­ten kei­ne An­stal­ten, ei­nen gül­ti­gen Be­schluss vom Sep­tem­ber 2015 um­zu­set­zen, be­grün­de­te die EU-Kom­mis­si­on am Don­ners­tag in Brüs­sel ih­re Kla­ge vor dem obers­ten EU-Ge­richt in Lu­xem­burg. Brüs­sel hat­te War­schau, Bu­da­pest und Prag im­mer wie­der ge­mahnt und im Som­mer ein Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet, das jetzt in der Kla­ge mün­de­te. Sol­che Ver­fah­ren sind in der EU nicht sel­ten, al­ler­dings wer­den die meis­ten noch vor dem Gang zum EuGH bei­ge­legt. Soll­te der EuGH der Kom­mis­si­on recht ge­ben, müs­sen die Re­gie­run­gen das Ur­teil um­set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.