S 21-Schre­cken oh­ne En­de

Schwaebische Zeitung (Tettnang) - - MEINUNG & DIALOG - Ih­re Re­dak­ti­on

Zum Ar­ti­kel „Stutt­gart 21 wird wohl ei­ne wei­te­re Mil­li­ar­de teu­rer“(30.11.): Die­se Bau­stel­le der Deut­schen Bahn wird naht­los an Pro­jek­te wie BER, Elb­phil­har­mo­nie und vie­le an­de­re an­schlie­ßen: ab­sur­de Bau­zei­ten und un­fass­ba­re Kos­ten!

Bei­na­he zy­nisch die knap­pen An­mer­kun­gen der „Ver­ant­wort­li­chen“zu den mil­li­ar­den­schwe­ren Kos­ten­stei­ge­run­gen und jah­re­lan­gen Bau­ver­zö­ge­run­gen. 1996 ge­star­tet mit der Sum­me von 2,5 Mil­li­ar­den, wer­den es wohl rund 7,6 Mil­li­ar­den, wie es auch der Bun­des­rech­nungs­hof pro­gnos­ti­ziert (die letz­te Stei­ge­rung von 2013 ist ja nun noch nicht so lan­ge her).

Mit dem Kos­ten­an­stieg hat sich par­al­lel da­zu ste­tig das Per­so­nal ver­ab­schie­det: Teu­fel, Oet­tin­ger, Map­pus, Meh­dorn, Gru­be, Ke­fer und so wei­ter. An­de­re wer­den recht­zei­tig fol­gen!

Nun ist an­schei­nend der „po­int of no re­turn“er­reicht (ein Aus­stieg wä­re jetzt wohl teu­rer als die Fer­tig­stel­lung). Dies ist zu­gleich auch ein Start­schuss für so man­che Be­tei­lig­te, jah­re­lang noch un­ge­niert dar­an zu ver­die­nen. Al­lein die Kos­ten­fra­ge scheint ge­klärt: Wie bei vie­len an­de­ren Pro­jek­ten wer­den die Steu­er­zah­ler ein­mal mehr zur Kas­se ge­be­ten. Die­ses gan­ze Theater hat letzt­end­lich ein nicht zu un­ter­schät­zen­des Er­geb­nis: Ein mä­ßig fre­quen­tier­ter Zug von Pa­ris nach Bu­da­pest ist rund 20 Mi­nu­ten schnel­ler am Ziel! Ek­ke­hard Nuf­fer, Wein­gar­ten

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

wir freu­en uns über Ih­re Brie­fe. Bit­te ha­ben Sie aber Ver­ständ­nis da­für, dass wir für die Ver­öf­fent­li­chung ei­ne Aus­wahl tref­fen und uns auch Kür­zun­gen vor­be­hal­ten müs­sen. Le­ser­zu­schrif­ten stel­len kei­ne re­dak­tio­nel­len Bei­trä­ge dar. An­ony­me Zu­schrif­ten kön­nen wir nicht ver­öf­fent­li­chen.

Schwä­bi­sche Zei­tung Karl­stra­ße 16

88212 Ra­vens­burg Fax-Nr. 0751 / 295599-1499 Le­ser­brie­fe@schwa­ebi­sche-zei­tung.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.