Schwaebische Zeitung (Tettnang)

Ein Licht­blick für Sport­deutsch­land

- Sports · Auch · Frank Steffel

Der Bund er­höht sei­ne Sport­för­de­rung im Olym­pia­Jahr 2021 von 279 auf 293 Mil­lio­nen Eu­ro. Zu­dem wer­den die För­der­höchst­gren­zen für Sport­groß­ver­an­stal­tun­gen bis En­de kom­men­den Jah­res vor­über­ge­hend auf­ge­stockt. Da­für be­dank­te sich DOSB-Chef Al­fons Hör­mann am Frei­tag beim auch für den Sport zu­stän­di­gen In­nen­mi­nis­te­ri­um. „In ei­ner schwe­ren Si­tua­ti­on für Sport­deutsch­land ist das ein enorm wert­vol­les Si­gnal und ein Licht­blick für vie­le da­von Be­trof­fe­ne im Sport“, sag­te der Prä­si­dent des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des laut ei­ner Mit­tei­lung des Dach­ver­bands. Wie zu­vor be­kannt wur­de, kön­nen die Pro­fi­li­gen im Bas­ket­ball, Eis­ho­ckey oder Hand­ball auch 2021 mit fi­nan­zi­el­ler Un­ter­stüt­zung vom Bund rech­nen. Es sol­len nicht nur wei­te­re 200 Mil­lio­nen Eu­ro vom 1. Ja­nu­ar bis 30. Ju­ni an Co­ro­na-So­fort­hil­fe hin­zu­kom­men. Auch die von den Pro­fi­li­gen kri­ti­sier­te De­cke­lung des Höchst­be­tra­ges soll von 800 000 auf drei Mil­lio­nen Eu­ro pro Ver­ein er­höht wer­den, sag­te der CDU-Sport­po­li­ti­ker Frank Stef­fel am Frei­tag. „Da­mit wird si­cher­ge­stellt, dass al­le Li­gen die Sai­son zu En­de spie­len kön­nen und da­mit In­sol­ven­zen bis zum Ju­ni 2021 ei­gent­lich ab­ge­wen­det wer­den.“(dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany