Schwaebische Zeitung (Tettnang)

Die Sport­re­gi­on ver­liert ein Aus­hän­ge­schild

Moun­tain­bike-Team Cen­tu­ri­on Vaude aus Meckenbeur­en und Ravensburg wird auf­ge­löst

- Von Micha­el Panz­ram Sports · Ravensburg · Boblingen · Lake Constance · Swiss · Cape Town · South Africa · Sture · Tokyo · Bora-Hansgrohe

RAVENSBURG - Über­ra­schen­de Neu­ig­kei­ten zum En­de ei­nes mehr als zä­hen Jah­res für al­le Pro­fi-Moun­tain­bi­ker: Das Welt­klas­se-Team Cen­tu­ri­on Vaude aus Meckenbeur­en und Ravensburg wird auf­ge­löst. Das teil­te Cen­tu­ri­on am Frei­tag mit. Der Fahr­rad­her­stel­ler aus Mag­stadt im Kreis Bö­blin­gen wol­le sich aus dem Renn­sport zu­rück­zie­hen und set­ze künf­tig auf die Wei­ter­ent­wick­lung der E-Bike-Spar­te, hieß es. Die Re­gi­on Bo­den­see/Ober­schwa­ben ver­liert da­durch ei­nes ih­rer sport­li­chen Aus­hän­ge­schil­der – zu­min­dest in der bis­he­ri­gen Form. Denn am Frei­tag­abend kün­dig­te Vaude an, „wei­ter­hin Haupt­spon­sor so­wie Na­mens­ge­ber ei­nes neu­en Teams“zu blei­ben, „wel­ches ab 2021 auf den Renn­stre­cken prä­sent sein“wer­de.

Wenn es zwi­schen Bo­den­see und Ravensburg in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren um gro­ße sport­li­che Er­fol­ge auf in­ter­na­tio­na­ler Büh­ne ging, fiel re­gel­mä­ßig der Na­me des Teams Cen­tu­ri­on Vaude. Ein Jahr­zehnt lang ge­wan­nen Welt­klas­se-Moun­tain­bi­ker in die­sem Na­men ei­ne gan­ze Rei­he von gro­ßen Ren­nen. Über al­lem ste­hen sie­ben Sie­ge in Se­rie bei der Bike Tran­salp, da­zu kom­men Er­fol­ge bei der Swiss Epic und et­li­che na­tio­na­le Meis­ter­schaf­ten durch den Deut­schen Mar­kus Kauf­mann und den Ös­ter­rei­cher Da­ni­el Geis­mayr.

Nur ein Er­folg blieb dem Team Cen­tu­ri­on Vaude letzt­lich ver­wehrt: Das le­gen­dä­re Ca­pe Epic in Süd­afri­ka ge­wann die Mann­schaft trotz al­ler An­stren­gun­gen nie. Den Welt­meis­ter­ti­tel als Ein­zel­fah­rer ver­pass­te Te­am­mit­glied Geis­mayr nur ganz knapp. Nah dran war er vor zwei Jah­ren, als er Sil­ber ge­wann, zu­vor hat­te er schon Bron­ze ge­holt; im ver­gan­ge­nen Jahr ver­hin­der­te ein ge­bro­che­ner Len­ker Geis­mayrs An­griff aufs obers­te Po­dest. „Wir ha­ben ei­gent­lich al­les er­reicht, was es zu er­rei­chen gibt“, lau­tet nichts­des­to­trotz das rund­um zu­frie­den­de Fa­zit von Te­am­chef Richard Dämpf­le am Frei­tag­abend.

Geis­mayr und Jochen Käß bil­de­ten zu­letzt das Top­team von Cen­tu­ri­on Vaude, da­zu ka­men „Young Guns“ge­nann­te Nach­wuchs­fah­rer, die eben­falls ei­ni­ge be­acht­li­che Er­fol­ge er­ziel­ten. Im Co­ro­na-Jahr 2020 sorg­te das Team Cen­tu­ri­on Vaude noch ein­mal mit der Ver­pflich­tung von Ben Zwie­hoff und dem Ge­winn der ers­ten of­fi­zi­el­len deut­schen E-Bi­keMeis­ter­schaf­ten

durch Käß für Auf­se­hen. Zwie­hoff, der ei­nen Start bei Olym­pia in To­kio an­ge­peilt hat­te, ver­ließ das Team aber nach we­ni­gen Mo­na­ten schon wie­der, um auf die Stra­ße zu Bo­ra-hans­gro­he zu wech­seln.

Wei­te­re Er­fol­ge wer­den für das Team Cen­tu­ri­on Vaude nicht mehr hin­zu­kom­men. In ei­ner Pres­se­mit­tei­lung

deu­te­te Cen­tu­ri­on-Chef Wolf­gang Ren­ner an, dass das Un­ter­neh­men sich künf­tig auf ei­nen an­de­ren Be­reich kon­zen­trie­ren wol­le: „Ob­wohl mei­ne Wur­zeln im Renn­sport lie­gen und nach so vie­len Jah­ren er­folg­rei­cher Zu­sam­men­ar­beit ein Ab­schied na­tür­lich schmerzt, ha­be ich die­se nicht leich­te Ent­schei­dung mit­ge­tra­gen. Der Markt ver­än­dert sich in den letz­ten Jah­ren zu­neh­mend in Rich­tung E-Bike“, wird Ren­ner zi­tiert.

Ob­wohl er na­tür­lich auch ein biss­chen trau­rig ist, blickt Richard Dämpf­le, Grün­der und Te­am­chef von Cen­tu­ri­on Vaude, vor al­lem stolz auf die ver­gan­ge­nen Jah­re zu­rück: „Un­ser Team Cen­tu­ri­on Vaude hat sich in der letz­ten De­ka­de in die Ge­schichts­bü­cher des Moun­tain­bi­keS­ports ge­fah­ren.“Be­son­ders stolz ma­che ihn die Sie­ges­se­rie bei der Bike Tran­salp. „Mit die­ser un­glaub­li­chen Se­rie ver­ab­schie­den wir uns von die­ser Büh­ne“, sagt Dämpf­le.

Wie es wei­ter­ge­hen könn­te, wur­de am Abend in ei­ner Mit­tei­lung skiz­ziert. Dem­nach wer­de das Fah­rer­team „ge­gen­über dem Vor­jahr ei­ni­ge Ve­rän­de­run­gen zei­gen und am 7.Ja­nu­ar vor­ge­stellt.

 ?? FO­TO: VER­EIN ?? Die Top­fah­rer des Teams Cen­tu­ri­on Vaude der ver­gan­ge­nen Jah­re: Da­ni­el Geis­mayr (vor­ne) und Jochen Käß.
FO­TO: VER­EIN Die Top­fah­rer des Teams Cen­tu­ri­on Vaude der ver­gan­ge­nen Jah­re: Da­ni­el Geis­mayr (vor­ne) und Jochen Käß.
 ?? FO­TO: AR­CHIV ?? Ju­bel beim ge­sam­ten Cen­tu­ri­on-Vaude-Team über den Sieg bei der Tran­salp 2019 – es soll­te ei­ner der letz­ten gro­ßen Er­fol­ge sein.
FO­TO: AR­CHIV Ju­bel beim ge­sam­ten Cen­tu­ri­on-Vaude-Team über den Sieg bei der Tran­salp 2019 – es soll­te ei­ner der letz­ten gro­ßen Er­fol­ge sein.
 ?? FO­TO: AR­CHIV ?? Richard Dämpf­le
FO­TO: AR­CHIV Richard Dämpf­le

Newspapers in German

Newspapers from Germany