Au­to über­schlägt sich – 23-jäh­ri­ger Bei­fah­rer stirbt

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU -

LEUT­KIRCH (sz) - Ein 24-jäh­ri­ger Bei­fah­rer ist nach ei­nem Ver­kehrs­un­fall auf der A96 bei Leut­kirch in der Nacht zum Sonn­tag an sei­nen schwe­ren Ver­let­zun­gen ge­stor­ben. Das teilt die Po­li­zei mit. Ein Au­to hat­te sich am Frei­tag ge­gen 14 Uhr zwi­schen den An­schluss­stel­len Leut­kirch-Süd und Kiß­legg über­schla­gen. Der Fah­rer er­litt laut Po­li­zei­be­richt schwe­re Ver­let­zun­gen.

Zum Un­fall­her­gang: Der 23-Jäh­ri­ge sei mit sei­nem Au­to auf dem lin­ken Fahr­strei­fen in Rich­tung Lin­dau un­ter­wegs ge­we­sen, als auf dem rech­ten Strei­fen ein Fah­rer ei­nes Klein­trans­por­ters mit Pla­nen­an­hän­ger plötz­lich zum Über­ho­len aus­scher­te.

Um ei­ne Kol­li­si­on mit dem Ge­spann zu ver­hin­dern, ha­be der 23-Jäh­ri­ge stark ab­brem­sen müs­sen, wo­bei sein Fahr­zeug ins Schleu­dern ge­riet, von der Fahr­bahn ab­kam und sich an ei­ner Bö­schung über­schlug. Wäh­rend es dem jun­gen Mann laut Po­li­zei­be­richt ge­lang, sich selbst aus dem Au­to­wrack zu be­frei­en, wur­de der 24-jäh­ri­ger Bei­fah­rer, der zu­nächst le­bens­ge­fähr­li­che Ver­let­zun­gen er­litt, von der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Leut­kirch aus dem Wa­gen her­aus­ge­schnit­ten.

Bei­de Män­ner wur­den vom Ret­tungs­dienst zur sta­tio­nä­ren Be­hand­lung in um­lie­gen­de Kran­ken­häu­ser ge­bracht. Der Sach­scha­den be­trägt rund 20 000 Eu­ro. Wäh­rend den Ein­satz­maß­nah­men wur­de die Au­to­bahn in Rich­tung Lin­dau für et­wa ei­ne hal­be St­un­de ge­sperrt.

Zur Klä­rung des ge­nau­en Un­fall­her­gangs bit­tet die Po­li­zei mög­li­che Un­fall­zeu­gen so­wie den Fah­rer des Klein­trans­por­ters mit An­hän­ger, sich mit dem Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at Kiß­legg un­ter der Te­le­fon­num­mer 0 75 63 / 9 09 90 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.