Un­mut und Re­chen­feh­ler bei Per­so­nal­ent­schei­dung

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - OBERSCHWABEN -

WAN­GEN (bee) - Der Kreis­tag hat mit Wal­traud Ma­isch, Ge­org Schmid und Marg­ret Brehm drei neue Bei­rats­mit­glie­der bei der Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Ra­vens­burg vor­ge­schla­gen. Bis die­se Per­so­na­li­en aber fest­stan­den, gab es im Gre­mi­um Un­mut über das Pro­ze­de­re.

Ei­gent­lich sind Ta­ges­ord­nungs­punk­te wie die Be­stel­lung von Bei­rä­ten nur ei­ne For­ma­lie und ei­ne An­ge­le­gen­heit von we­ni­gen Mi­nu­ten. Nicht so bei der jüngs­ten Kreis­tags­sit­zung in Wan­gen. Im Vor­feld hat­te es Un­ru­he bei den Vor­schlä­gen für die neu­en Bei­rats­mit­glie­der der Ra­vens­bur­ger Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt ge­ge­ben. Dies war zum Ei­nen dem Um­stand ge­schul­det, dass man­che Frak­tio­nen ih­re Kan­di­da­ten erst spät mit­ge­teilt hat­ten, und lag an­de­rer­seits an der Tat­sa­che, dass das Land­rats­amt bei nur noch drei Bei­rats­mit­glie­dern ei­ne fal­sche Ver­tei­lung un­ter den Frak­tio­nen be­rech­ne­te.

Nach­dem der Wan­ge­ner Grü­nen­K­reis­rat Sieg­fried Span­gen­berg die Kreis­ver­wal­tung dar­auf hin­ge­wie­sen hat­te, dass laut gül­ti­gem Wahl­sys­tem nicht zwei Kan­di­da­ten von der CDU und ei­ner von der Frei­en Wäh­ler­ver­ei­ni­gung, son­dern CDU, FWV und Grü­ne je­weils ein Bei­rats­mit­glied stel­len müss­ten, muss­te dies in den Ta­gen vor der Sit­zung noch ei­lig kom­mu­ni­ziert wer­den. Zum Miss­fal­len von Ru­dolf Häm­mer­le. Der CDURat fand das Ver­fah­ren so nicht in Ord­nung, weil es zu schnell ging und ei­ne Aus­spra­che dar­über zu­vor nicht mög­lich ge­we­sen sei. Des­halb stün­den nun drei Kan­di­da­ten auf der Vor­schlags­lis­te, die selbst nicht aus Ra­vens­burg kom­men und de­nen vi­el­leicht der Be­zug zur Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt feh­len wür­de.

Bei drei Ent­hal­tun­gen stimm­te der Kreis­tag schließ­lich den­noch mit gro­ßer Mehr­heit für die ak­tua­li­sier­ten Vor­schlä­ge. So wer­den wie bis­her Wal­traud Ma­isch (CDU) und Marg­ret Brehm (Grü­ne) dem Bei­rat an­ge­hö­ren, da­zu kommt Ge­org Schmid (FWV). Er­satz­mit­glie­der sind Hu­bert Fi­scher (SPD) und Sieg­fried Scharpf (ÖDP). Die Bei­rats­mit­glie­der wir­ken bei­spiels­wei­se bei der Gestal­tung des Voll­zugs und bei der Be­treu­ung der Ge­fan­ge­nen mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.